Apple und Samsung dominieren Smartphone-Markt deutlich

Den grössten Profit im Smartphone-Markt teilen sich Apple und Samsung. Die Amerikaner liegen dabei vorne, allerdings soll das südkoreanische Unternehmen 2013 seinen Rückstand verkürzen.
7. Februar 2013

     

Die beiden Smartphone-Hersteller Apple und Samsung haben im letzten Jahr zusammen 103 Prozent aller Smartphone-Profite erwirtschaftet. Weil die Mitbewerber in der gleichen Zeit operative Verluste hinnehmen mussten, erreichten Apple und Samsung zusammen über 100 Prozent. Diese Schätzungen erfolgten durch die Investmentbank Canaccord Genuity. Gemäss Analyst Michael Walkley werden die beiden Unternehmen im ersten Quartal 2013 ihren dominanten Anteil behalten; allerdings werde Samsung den Abstand auf Apple verkürzen.


Im vierten Quartal 2012 hat Apple 72 Prozent des Branchenumsatzes eingestrichen, Samsungs Anteil lag im gleichen Zeitraum bei 24 Prozent. Mit der Vorstellung des Galaxy S4 werde Samsung seine Marktanteile vergrössern, ist Walkley überzeugt. (tsi)


Weitere Artikel zum Thema

Apple reduziert Produktion von iPhone-5-Komponenten

14. Januar 2013 - Der Smartphone-Hersteller Apple hat die Produktion der Komponenten für sein aktuellstes Smartphone, das iPhone 5, heruntergefahren. Dies, weil sich das Smartphone schlechter verkaufe als zu Beginn erwartet wurde.

Wachstum im Smartphone-Segment lässt nach

7. Januar 2013 - Der Smartphone Boom lässt langsam nach. Wurde 2012 im Smartphone-Markt noch ein Wachstum von 41 Prozent verzeichnet, rechnet man für 2013 noch mit einem Ausbau von 27 Prozent.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER