Schweizer PC-Markt verliert im ersten Quartal

Schweizer PC-Markt verliert im ersten Quartal

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juni 2012 - Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres wurden in der Schweiz im ersten Jahresviertel 2012 10,1 Prozent weniger PCs abgesetzt, wie die neuesten Zahlen von IDC zeigen. Marktführer hierzulande ist noch immer HP, gefolgt von Apple und Acer. Der grosse Verlierer ist derweil Sony.
Schweizer PC-Markt verliert im ersten Quartal
(Quelle: HP)
In der Schweiz wurden im ersten Quartal des laufenden Jahres 416'357 PCs verkauft, wie aus den neuesten Zahlen hervorgeht, die "Swiss IT Reseller" durch die Marktforscher von IDC erhalten hat. Dies entspricht im Vergleich zum ersten Quartal 2011 einem Minus von 10,1 Prozent. "Der Schweizer PC-Markt hat damit etwa den Erwartungen entsprochen", bilanziert IDC-Analystin Larysa Yolkina. Die Marktforscher hatten ursprünglich ein Minus von 11,3 Prozent prognostiziert.

Aufgeteilt nach Geräteart haben sowohl die Desktop- als auch die Portable-PC-Sparte verloren: Während mit 183'994 Einheiten hierzulande 4,6 Prozent weniger Desktop-Rechner abgesetzt wurden, hat der Portable-PC-Bereich gar 13,4 Prozent eingebüsst und kann für das erste Quartal 2012 einen Absatz von 277'363 Geräten melden.


Consumer- und Business-Sparte verlieren

Unterteilt man die PC-Absatzzahlen des ersten Quartals 2012 nach Einsatzgebiet, so zeigt sich, dass von den insgesamt 461'357 verkauften Rechnern 249'970 dem Business-Segment zuzuschreiben sind. Damit hat das Geschäft mit den Business-Geräten im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal 6,3 Prozent eingebüsst. Dabei halten sich beim Business-Absatz die Desktop-PCs und die Portable-PCs beinahe die Waage: 124'973 Geräte sind Desktop-Rechner (-2,6%), während es sich bei 124'997 Einheiten um Portable-PCs handelt (-9,7%).

Ein etwas anderes Bild zeichnet sich im Consumer-Segment, wo insgesamt 211'387 Rechner (-14,3%) verkauft wurden: Mit 152'366 abgesetzten Geräten sind der Grossteil der Consumer-Rechner mobile PCs. Nichtsdestotrotz hat auch dieses Segment im Vergleich zum Vorjahresquartal eingebüsst, und zwar 16,3 Prozent. Consumer-Desktop-PCs wurden im ersten Quartal des laufenden Jahres 59'021 verkauft, was einem Minus von 8,6 Prozent entspricht.

 
1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER