Nvidia liefert verhaltenen Ausblick

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Februar 2012 - Der Grafikprozessorhersteller Nvidia konnte den Umsatz im abgelaufenen Geschäftsquartal um gut 7 Prozent steigern und erfüllt damit die nach unten korrigierten Erwartungen der Analysten. Hingegen zeigt sich das Unternehmen beim Ausblick aufs laufende Quartal eher vorsichtig.
Nvidia erzielte im Ende Januar abgelaufenen Geschäftsquartal einen Umsatz von 953 Millionen Dollar, womit ein Plus von 7,5 Prozent erzielt werden konnte. Der Gewinn fiel gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um einen Drittel kleiner aus und wurde mit 116 Millionen Dollar oder 26 Cents pro Aktie beziffert. Vor rund drei Wochen hatte das Unternehmen bereits gewarnt, die Quartalszahlen würden früheren Prognosen nicht standhalten ("Swiss IT Reseller" berichtete).
Mit den Zahlen wurden die herunter revidierten Prognosen der Marktbeobachter übertroffen; diese hatten nach der Warnung mit noch durchschnittlich 951 Millionen Umsatz und einem Profit von 19 Cents pro Titel gerechnet.

Eher enttäuschend fiel hingegen der Ausblick aufs laufende Geschäftsquartal aus: Nvidia geht von einem Umsatz zwischen 900 und 930 Millionen Dollar aus, während die Marktbeobachter im Schnitt mit 945 Millionen Dollar rechneten.
Die Nvidia-Papiere reagierten im nachbörslichen Handel negativ auf die Meldung und gaben um 3 Prozent nach. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Nvidia korrigiert Umsatzprognose nach unten
26. Januar 2012 - Unter anderem die Flutkatastrophe in Thailand im vergangenen Herbst zwingt Nvidia dazu, seine Umsatzprognose für das vierte Geschäftsquartal zu senken.
GPUs beflügeln Nvidia-Geschäft
14. November 2011 - Nvidia gibt seine Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres bekannt. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn konnte das Unternehmen zulegen.
Intel dominiert Grafikchip-Markt
8. August 2011 - Der Markt für Grafikchips wuchs im vergangenen, zweiten Quartal unerwartet stark, dies vor allem dank guter Zahlen des Markt-Leaders Intel. AMD und Nvidia mussten derweil im Vergleich zum Q1 ein Absatzminus hinnehmen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER