Alibaba will sich von Yahoo lossagen
Quelle: Yahoo

Alibaba will sich von Yahoo lossagen

Die Plattform Alibaba ist momentan auf der Suche nach Geldgebern, um sich von Yahoo freikaufen zu können. Der Internet-Dienstleister hält 40 Prozent am chinesischen Unternehmen.
10. Februar 2012

     

Yahoo hält aktuell 40 Prozent an Alibaba. In den vergangenen Monaten machten allerdings immer wieder Gerüchte die Runde, wonach der angeschlagene Internet-Dienstleister seine Beteiligung an der chinesischen Plattform loswerden wolle (Swiss IT Reseller berichtete). Nun scheint Yahoo nicht mehr weit davon entfernt zu sein: Laut einem Bericht des "Wall Street Journal", das sich auf informierte Kreise beruft, ist Alibaba aktuell auf der Suche nach Geldern bei Banken – insgesamt 3 Milliarden Dollar – um den Anteil von Yahoo zurückzukaufen. Sechs Finanzinstitute – Deutsche Bank, Credit Suisse, HSBC, Mizuho Financial, DBS Bank und die Australia and New Zealand Bankig Group – prüfen demnach, ob sie Alibaba einen solchen Grosskredit gewähren wollen. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

Totalumbau im Yahoo-Verwaltungsrat

8. Februar 2012 - Yahoo muss auf die kommende Hauptversammlung hin gleich vier neue Verwaltungsräte suchen und den bisherigen Verwaltungsratspräsidenten Roy Bostock ersetzen.

Yahoo will Asiengeschäft für 17 Milliarden Dollar verkaufen

22. Dezember 2011 - Der amerikanische Internetkonzern Yahoo erwägt, seine Beteiligungen an der Alibaba Group sowie Yahoo Japan zu veräussern. Die Transaktion würde dem Unternehmen rund 17 Millionen Dollar bringen.

Alibaba will sich von Yahoo loskaufen

12. Oktober 2011 - Die Alibaba Group möchte die 40-Prozent-Anteile, die Yahoo am Unternehmen hält, zurückkaufen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER