Die besten Schweizer Distributoren 2011

Die besten Schweizer Distributoren 2011

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2011/11 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. November 2011 - Der IT Reseller Disti Award meldet sich mit einigen Überraschungen zurück. Während mit Also Schweiz bei den Broadlinern und Ecomedia bei den Spezialisten und Herstellervertretungen bekannte Namen zuoberst auf dem Podest stehen, wurde Alltron, der grosse Favorit bei den Komponenten- und Peripherie-Distributoren, auf den zweiten Platz verwiesen. Und bei den VAD wurden einige Mitfavoriten auf den Titel gleich kräftig zurückgebunden.
Die besten Schweizer Distributoren 2011
(Quelle: SITM)
Der IT Reseller Disti Award ist zurück – mit einigen Überraschungen im Gepäck. Drei Jahre nach der letzten Ausgabe des Benchmarks für Distributoren wurden Schweizer IT- und CE-Händler erneut aufgefordert, ihre Lieferanten aufgrund verschiedener Kriterien zu bewerten und so den Distributor des Jahres zu küren. In zwei von vier Klassen, in die die Distributoren eingeteilt wurden, gab es im Vergleich zur letzten Ausgabe im Jahr 2008 einen neuen Sieger. Und einige Distis, die bei früheren Ausgaben des Awards Spitzenplätze belegten, mussten Federn lassen und sind in diesem Jahr nur noch im Mittelfeld zu finden.

Im Vergleich zu früheren Ausgaben des Disti Awards wurden in diesem Jahr einige Anpassungen vorgenommen. Zum einen wurde eine Notenskala von 1 bis 6 analog dem Schweizer Schulsystem eingenführt (früher Noten 1 bis 10), so dass die Note 1 für «ungenügend», die Note 6 für «sehr gut» steht. Zum anderen wurden die Kriterien, in denen Noten vergeben werden können, an die aktuellen Gegebenheiten angepasst und insbesondere das frühere Kriterium «Handelstreue» durch das Kriterium «Online-Bestellsystem» ersetzt. Insgesamt 592 Teilnehmer aus 515 Firmen haben sich an der Online-Umfrage für den IT Reseller Disti Award beteiligt. Alles in allem haben sie 2749 gültige Einzelbewertungen abgegeben. 110 verschiedene Distributoren erhielten Bewertungen. Um jedoch in die Gesamtwertung aufgenommen zu werden, war eine Mindestanzahl von 20 Stimmen notwendig. Distributoren, die diese Mindestanzahl an Stimmen nicht erreichten, konnten im Sinne von aussagekräftigen Ergebnissen und eines fairen Vergleichs für die Gesamtbewertung nicht berücksichtigt werden. Die drei Schweizer Broadliner schafften dies mit weit über 200 beziehungsweise über 300 Nennungen problemlos. Bei den Value-Added-Distributoren erreichten derweil nur 13 von 28 Distis, die bewertet wurden, die nötige Anzahl Nennungen. Bei den Spezialisten und Herstellervertretungen schafften gar nur 15 von 50 Firmen die Mindestanzahl, und bei den Komponenten- und Peripherie-Distributoren elf von 29 Unternehmen.

Potential bei Online-Bestellsystemen

Mit einem Schnitt von 4,75 die höchste Durchschnittsnote der vier Klassen – wobei hier nur die Distributoren berücksichtigt wurden, die die Mindestanzahl an Nennungen erreichten – schafften die Vertreter der Spezialisten und Herstellervertretungen. Sie scheinen vor allem die Disziplinen Logistik (Durchschnittsnote 5), Verkauf & Marketing (4,9) sowie Service & Support (4,8) im Griff zu haben.

Auf eine Durchschnittsnote von 4,7 schaffen es die Komponenten- und Peripherie-Distributoren, wobei sie die beste Note in der Kategorie Logistik (4,8) verbuchen konnten. Die beiden Klassen Broadliner und VAD erzielten derweil im Durchschnitt Noten von 4,57 beziehungsweise 4,58. Die Broadliner erhielten dabei die beste Note ebenfalls im Bereich Logistik (4,8), währendem die VAD nebst der Logistik auch den Service & Support weitgehend im Griff zu haben scheinen (beide Kategorien Durchschnittsnote 4,8).

Im Quervergleich über alle Klassen haben die Spezialisten und Herstellervertreter mit einer Durchschnittsnote von 4,9 die Kategorie Verkauf & Marketing am besten im Griff, während die Broadliner mit der Note 4,6 das Schlusslicht bilden. Die besten Logistiker finden sich in den Reihen der Spezialisten & Herstellervertreter mit der Durchschnittsnote 5,0 (alle anderen erreichten eine 4,8). Die beste Note (4,8) bei den Preisen konnten die Komponenten- und Peripherie-Distributoren einheimsen, während beim Service & Support die VAD sowie die Spezialisten & Herstellervertreter gleichauf vorne liegen (je 4,8) und die Broadliner das Schlusslicht bilden (4,5).

Was auffällt ist die Tatsache, dass die schlechtesten Noten in jeder Distributorenklasse in der Kategorie Online-Bestellsystem vergeben wurden. Die VAD erhielten hier nur ein «genügend», in den anderen Klassen wurde zumindest die Note 4,5 (Broadliner, Spezialisten und Herstellervertretungen) beziehungsweise 4,6 vergeben (Komponenten- und Peripherie-Distributoren). Im Schnitt eher tiefe Noten gab es zudem auch in der Kategorie Preis. Dies war aber bereits in früheren Jahren jeweils so, und natürlich wünschen sich die Händler immer noch etwas tiefere Preise – egal wie tief diese bereits sind.
 
1 von 5

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER