Groupon-Börsengang fällt kleiner aus als erwartet
Quelle: Groupon

Groupon-Börsengang fällt kleiner aus als erwartet

Diversen US-Medienberichten zufolge wird der geplante Börsengang von Groupon in Kürze erfolgen. Das Unternehmen peilt dabei einen Wert von 12 Milliarden Dollar an.
21. Oktober 2011

     

Der vor kurzem verschobene Börsengang des US-Schnäppchenportals Groupon (Swiss IT Reseller berichtete) steht nun kurz bevor. Das Unternehmen peilt dabei, wie diverse amerikanische Medien berichten, eine Bewertung in der Höhe von ungefähr 12 Milliarden Dollar oder zwischen 16 und 18 Dollar pro Aktie an. Das ist deutlich tiefer als bisher angenommen, wurde Groupon im Sommer doch noch auf 15 bis 20 Milliarden Dollar geschätzt. Allerdings läuft es seither nicht mehr rund: Im vergangenen Quartal hat Groupon einen Verlust von 10,6 Millionen Dollar erzielt, bei einem Umsatz von 430,2 Millionen Dollar. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Zynga und Groupon in Schieflage

26. September 2011 - Groupon muss auf Druck der Behörden seine Umsatzangaben halbieren, und bei Zynga ist der Gewinn eingebrochen. Das Börsenwunder dürfte ausbleiben.

Groupon verschiebt Börsengang

7. September 2011 - Das Schnäppchenportal wollte ursprünglich dieser Tage an die Börse. Nun hat Groupon den IPO verschoben, angeblich unter anderem wegen der aktuellen Wirtschaftskrise in Europa.

Groupon zieht es in die Schweiz

26. August 2011 - Das Schnäppchen-Portal Groupon will seinen internationalen Hauptsitz angeblich in die Schweiz verlegen.

Groupon vor Börsengang

3. Juni 2011 - Die Hysterie steigt: Groupon bereitet den Börsengang vor, der Wert wird auf bis zu 20 Milliarden Dollar geschätzt. Jedoch macht das Unternehmen Verluste.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER