Twitter will nicht an die Börse

Twitter will nicht an die Börse

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. März 2011 - Twitter will in naher Zukunft nicht an die Börse. Und: Die Investmentbank JPMorgan Chase wolle keine Anteile am Microblogging-Dienst.
Twitter will nicht an die Börse
(Quelle: Twitter)
Twitter-Mitgründer Biz Stone hat gegenüber "Reuters" das Gerücht, wonach Twitter einen Börsengang plane, entkräftet. Laut Stone sei ein Börsengang in naher Zukunft ausgeschlossen. Twitter habe momentan viele andere Dinge zu erledingen, bevor man überhaupt darüber nachdenke. Auch eine Finanzierungsrunde sei in den nächsten zwölf Monaten keine geplant. Weiter dementierte er Spekulationen, wonach sich die Investmentbank JP Morgan Chase für 450 Millionen Dollar zehn Prozent Anteile am Microblogging-Dienst sichern wolle. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Twitter ist zehn Milliarden Dollar wert
11. Februar 2011 - Twitter soll mittlerweile bis zu zehn Milliarden Dollar wert sein. Zumindest scheinen Google und Facebook gewillt zu sein, für den Microblogging-Dienst so viel zu bezahlen.
Twitter erhält 200 Millionen Dollar
16. Dezember 2010 - Mit 200 Millionen Dollar im Sack und zwei neuen Aufsichtsrats-Mitgliedern will Twitter weiter wachsen.
Google an Twitter interessiert
22. November 2010 - Google soll Twitter ein milliardenschweres Übernahmeangebot unterbreitet haben. Auch andere Unternehmen sollen Interesse am Microblogging-Dienst haben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER