SAP übernimmt Teile von Schweizer Secude

SAP übernimmt Teile von Schweizer Secude

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. Januar 2011 - Das Schweizer Unternehmen Secude verkauft Teile seiner Sicherheits-Software und die dazugehörigen Vermögenswerte an SAP.
SAP übernimmt Teile von Schweizer Secude
(Quelle: SITM)
SAP will seinen Kunden künftig eine sichere Client-Server-Kommunikation ohne Einbezug von Drittanwendungen bieten und übernimmt dafür Teile von Secude. Die Transaktion umfasst Sicherheits-Software sowie die dazugehörigen Vermögenswerte wie die Entwicklungs- und Beratungskompetenz. "Durch den Abschluss dieser Transaktion wird SAP nicht nur in der Lage sein, die Sicherheitsanforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Darüber hinaus werden wir das Produkt SAP Netweaver Identity Management um den Secure Login Server und Enterprise Single Sign-On erweitern", erklärt Björn Goerke, Senior Vice President, Technology and Innovation Platform Core bei SAP.
Secude, das bereits seit 15 Jahren mit SAP eine Partnerschaft im Sicherheitsbereich hat, wird weiter als eigenständiges Unternehmen bestehen und den Fokus auf das Lösungs- und Produktportfolio im Bereich Datenschutz legen, wie SAP in einer Mitteilung schreibt. "Ich freue mich, dass die Expertise von Secude als weltweit führender Anbieter von Sicherheitstechnologien, nun auch für den grossen SAP-Kundenstamm verfügbar sein wird", so Heiner Kromer, Gründer und CEO von Secude.

Die Transaktion soll per Anfang Februar abgeschlossen sein. SAP will im zweiten Quartal 2011 mit der Auslieferung von Secure Login an seine Kunden beginnen. (tsi)

Weitere Artikel zum Thema

SAP will Partnerschaft mit HP ausbauen
3. Dezember 2010 - Der ehemalige SAP-Chef Léo Apotheker steht seit November an der Spitze von HP. Diesen Umstand wollen sich die Walldorfer zu Nutze machen und die Beziehung zum PC-Hersteller vertiefen.
Kooperation zwischen SAP und Novell
27. September 2010 - Novell und SAP wollen Kunden, deren SAP-Anwendungen aus SLES laufen, eine optimierte Lösung zur Verfügung stellen.
SAP: Sybase bleibt eigenständiges Unternehmen
20. August 2010 - SAP führt Sybase als unabhängiges Unternehmen weiter, es wird aber eine enge Entwicklungspartnerschaft geben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER