Motorola hofft auf Android

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. Juli 2009 -
Das Handygeschäft läuft für Motorola weiterhin suboptimal. Der Hersteller schreibt in der Mobilfunksparte nach wie vor Verlust, wenn auch mit 253 Millionen Dollar im Q2/2009 deutlich weniger als im Vergleichsquartal des Vorjahres ? damals waren es 346 Millionen. Auch der Marktanteil ist weiter im Sinkflug: Er liegt weltweit noch 5,5 Prozent. Ähnliches gilt für den Umsatz - insgesamt setzte Motorola von April bis Juni noch 1,8 Milliarden Dollar um, das sind 45 Prozent weniger als im Vorjahresquartal.

Die Rettung soll nun Android bringen. Noch dieses Jahr will Motorola zwei Smartphones auf Basis des freien Betriebssystems auf den Markt bringen, wie der fürs Mobilfunkgeschäft zuständige Co-CEO Sanjay Jha gegenüber Analysten ankündigte. Die Geräte sollen ein intuitives User-Interface mit modernster Technik für mobile Internetnutzung, Social Networking und Messaging kombinieren. Jha betont auch, man arbeite bestens mit der Android-Community zusammen. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER