SoftM führt Semiramis-Geschäft von KTW weiter

21. November 2007

     

Der deutsche Software-Hersteller SoftM kann von der zahlungsunfähigen KTW Software und Consulting die Vermögenswerte des Semiramis-Geschäfts kaufen. Semiramis ist vor einem Jahr Pleite gegangen und der Gründer Reinhold Karner hat mit der KTW als Partner fungiert, nachdem SoftM die Rechte an seiner Software übernahm hatte.

Wie es aussieht, ist Karner nun definitiv raus aus dem Semiramis-"Kuchen". SoftM, die die Schweizer ERP-Lösung Greenax von Bison vertreibt, will in Kirchbichl, am Standort von KTW, eine eigene Niederlassung gründen, um die Semiramis-Kunden vor Ort betreuen zu können. Dazu soll ein grösserer Teil der Belegschaft übernommen werden. (mh)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER