Bechtle legt Aktivitäten zusammen - Delec und CDC verschwinden

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. September 2006 -
Der deutsche Bechtle-Konzern will die durch die diversen Übernahmen in der Schweiz regional parallel laufenden Aktivitäten bündeln und Gesellschaften zusammenführen. In einer etwas schwammig gehaltenen Pressemitteilung heisst es, dass Delec und CDC IT umfirmiert und Gate Informatic und Bechtle-Data "fokussiert Rechenzentren bei Enterprise-Kunden adressieren" würden.

Thomas Willenegger, COO IT-Systemhaus Bechtle Schweiz, meint in dem Communiqué, dass Synergie-Effekte bestmöglichst genutzt werden sollen. Dass durch die Zusammenlegung im geringen Umfang Stellen abgebaut würden, bestätigt Willenegger heute gegenüber IT Reseller. Der Abbau halte sich in geringem Rahmen, würde weniger als 10 Mitarbeiter betreffen und soll möglichst durch Fluktuation realisiert werden.

Derzeit beschäftigt Bechtle in der Schweiz ca. 800 Mitarbeiter und macht 415 Mio. Franken Umsatz. Welche Konsequenzen die Zusammenlegung der Aktivitäten in den Regionen Bern, Basel und Zürich für das Management zur Folge haben wird, werden wir morgen anlässlich eines Gesprächs mit Willenegger und Gerhard Schick, VR-Präsident Bechtle Holding Schweiz, erfahren. (mh)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER