Übernahm Microsoft Anteile an Rare Ltd.?

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. September 2002 -
Microsofts Spielkonsole Xbox verkauft sich nicht so blendend, wie man das in Redmond gerne hätte. Ein wichtiger Grund ist, dass es noch zu wenig wirklich gute und exklusive Spiele dafür zu kaufen gibt. Nun brodelt die Gerüchteküche. Die britische Nachrichtenagentur Bloomberg meldet, dass Microsoft vom Konsolen-Rivalen Nintendo dessen 49% Aktien-Anteile am Spiele-Entwickler Rare übernommen hätte, der in Grossbritannien angesiedelt ist.

Bloomberg beruft sich dabei auf die Nintendo-Managerin Perrin Kaplan. Rare hatte bisher Spiele für Nintendos Game Cube entwickelt. John O'Rurke, bei Microsoft zuständig fürs Xbox-Marketing, lehnt aber jegliche Stellungnahme ab, ausser derjenigen, das seien alles pure Spekulationen und Gerüchte. (ava)

Weitere Artikel zum Thema

Xbox-Produktchef: "Wir sind mit dem falschen Preis gestartet."
5. September 2002 -
Gamecube gut, Konsolenpreiskämpfe gehen weiter
16. Mai 2002 -
Microsoft steigert sich, aber dämpft Hoffnungen
19. April 2002 -

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER