Okis handliche A3-Farbdrucker

Okis handliche A3-Farbdrucker

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2007/11
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Juni 2007 -
Okis handliche A3-Farbdrucker
Das kompakte Design der neuen Oki-Druckermodelle C8800 ermöglichen ein für A3-Farbseitendrucker kleines Gehäusevolumen und eine geringe Stellfläche. Die Oki C8800-Serie integriert überdies PCL und PostScript 3. Damit sind die neuen A3-Farbdrucker sowohl für den Einsatz in Unternehmensnetzwerken wir auch für den Betrieb unter ­Linux oder Mac-OS?X geeignet und ideal für A3-Ausdrucke aus Grafikanwendungen.
Die integrierte Multilevel-Technologie ProQ2400 ermöglicht in Verbindung mit dem neu entwickelten Oki-High-Definition-Toner variable Toner-Punktgrössen und bewirkt so höhere Detailschärfe, grössere Farbtiefe und feinere Farbverläufe. Die C8800-­Modelle drucken 26 A4- oder 15 A3-Farbseiten pro Minute. Die erste Farbseite soll schon nach weniger als 10 Sekunden vorliegen. Ein Softwarepaket vereinfacht die Erstellung professio­neller Druckjobs. So liefert etwa der OKI Template Manager 2006 vordefinierte Vorlagen und unterstützt Anwender bei der Ausgabe von Broschüren, Postern, Visitenkarten und von Bannern bis 1,2 Meter.
Die neuen C8800-Drucker sind ab Mitte Juni im Fachhandel erhältlich. Ohne MWSt kosten sie je nach Modell zwischen 3790 und 4590 Franken. (fis)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER