UMTS-Handy zum Zweiten

UMTS-Handy zum Zweiten

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2004/17
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Oktober 2004 -
UMTS-Handy zum Zweiten
Als «weltweit erstes Konvergenztelefon» preist Sony Ericcson ihr jüngstes UMTS-Modell V800. Neben UMTS versteht sich das Handy auch mit GRPS sowie HSCSD und kann in den 900er, 1800er und 1900er GSM-Netzen betrieben werden.
Um der im Zusammenhang mit UMTS vielleicht doch einmal kommenden Videotelefonie zum Durchbruch zu verhelfen, kommt das V800 mit einer 1,3 Megapixelkamera und vierfachem digitalem Zoom. Damit das Gegenüber auch bei erbärmlichen Lichtverhältnissen noch etwas erkennen kann, ist die Kamera mit einem Lämpchen ausgestattet. Weitere Features betreffen ein 2,2-Zoll-Display, das 262'000 Farben darstellen kann, ein 32 MB interner Speicher sowie ein ebenso grosser Memory Stick Duo. Auch was die Anschlussmöglichkeiten betrifft, lässt sich Sony Ericsson nicht lumpen und hat dem V800 neben USB eine Infrarot- wie auch eine Bluetooth-Schnittstelle spendiert.
In Sachen Entertainment hat das Sony Ericsson V800 einiges zu bieten. Das Handy ist für den Einsatz der Vodafone-Life-Plattform gerüstet, womit dem User Zugriff auf eine Vielzahl von Streaming-Inhalten wie Sport-Events oder andere Live-Schaltungen gewährt wird. Weiter verfügt das V800 über eine 3D-Java-Game-Plattform, womit V800-Besitzer online oder via Bluetooth gemeinsam gegeneinander antreten können.
Das Sony Ericsson wird hierzulande ohne Abo voraussichtlich rund 1100 Franken kosten. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER