16x-Speed-Brenner

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2004/16
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. September 2004 - Teac und Benq bringen neue Hochgeschwindigkeits-Brenner.
Benq hat beim jüngsten DVD-Recorder den Schwerpunkt nicht nur Dual-Layer-Fähigkeit gelegt, sondern auch gleich an der Speed-Schraube gedreht. Der externe Brenner ist laut Hersteller als erster seiner Art in der Lage, Medien mit 16fachem Speed zu beschreiben. Der Benq EW162I wird am USB-Interface angeschlossen und ist noch diesen Monat für rund 200 Dollar erhältlich.
Ebenfalls mit einer maximalen Schreibgeschwindigkeit von 16x arbeiten die zwei Teac-Brenner DV-W516D und DV-W516G. Während das D-Modell DVD-Rs wie auch DVD+R-Medien gleichermassen mit 16x-Speed beschreibt, ist das G-Modell hierzu lediglich bei DVD+Rs in der Lage. Bei Dual-Layer-Medien arbeiten die Geräte mit 2,4facher Geschwindigkeit. Die IDE-Rewriter werden mit einem umfangreichen Softwarepaket ausgeliefert und gehen für knapp 150 Franken über den Tisch.
Auch bei Lacie schreibt die jüngste Gerätegeneration mit 16fach-Speed, dies sowohl beim DVD-Plus- wie auch beim Minus-Format. DVD-R9-Medien werden mit 4x-Speed beschrieben. Die externen Drives sind in verschiedenen Outfits für die USB- sowie die Firewire-Schnittstelle verfügbar. Ein internex IDE-Modell rundet die Palette ab. Die Enduserpreise reichen von 140 bis 269 Euro. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER