Oracle kündigt Partnerschaften in Sachen KI an
Quelle: wolterke2013 stock.adobe.com

Oracle kündigt Partnerschaften in Sachen KI an

Oracle geht rund um die Oracle Cloud Infrastructure (OCI) Partnerschaften mit Microsoft, OpenAI und Google Cloud ein. Hintergrund sind die Verknüpfung sowie Skalierung von KI-Workloads.
13. Juni 2024

     

Oracle, Microsoft und OpenAl gehen eine Partnerschaft ein, um die Microsoft Azure Al-Plattform auf Oracle Cloud Infrastructure (OCI) zu erweitern und somit zusätzliche Kapazitäten für OpenAl bereitzustellen. Dies gibt Oracle in einer Mitteilung bekannt. OCI werde es dem Unternehmen hinter ChatGPT ermöglichen, weiter zu skalieren, wie CEO Sam Altman verlauten lässt.

Eine weitere Partnerschaft, unabhängig von Microsoft und OpenAI, starten Oracle und Google Cloud. Auch diesbezüglich steht OCI im Zentrum. Die Cloud von Oracle soll mit jener von Google Cloud kombiniert werden, um im Verlauf dieses Jahres die neue Dienstleistung Oracle Database@Google Cloud zu lancieren. Kunden profitieren demnach vom direkten Zugriff auf Oracle Database-Services, die auf OCI ausgeführt und in Google Cloud-Data-Centern bereitgestellt werden. Mit dem neuen Angebot können Kunden Oracle-Daten zudem mit den KI-Services von Google verbinden. Ferner werden flexible Optionen zur Vereinfachung und Beschleunigung der Migration von Oracle Databases angeboten.


Larry Ellison, Chairman und CTO von Oracle, begründet die Partnerschaft mit dem Argument, dass die Kunden die Flexibilität wünschen würden, mehrere Clouds zu nutzen. Wie der Datenbankspezialist schreibt, verwenden zahlreiche Unternehmen und Start-ups die Infrastruktur von Oracle, um KI-Workloads auszuführen. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Oracle kann Umsatz steigern und blickt optimistisch ins Jahr

12. Juni 2024 - Zwar konnte Oracle die Markterwartungen im vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres nicht ganz erfüllen, doch für das neue Geschäftsjahr 2025 ist der IT-Riese optimistisch.

Microsoft partnert mit Oracle für Skalierung der Bing-KI

8. November 2023 - Offenbar hat man bei Microsoft nicht genug Cloud-Ressourcen, um die Websuche via Bing-KI vollends stemmen zu können. Nun hilft Oracle mit zusätzlicher Cloud-Leistung.

Red Hat und Oracle partnern, bringen Enterprise Linux in die Oracle Cloud

1. Februar 2023 - Dank einer neu geschlossenen mehrstufigen Partnerschaft zwischen Red Hat und Oracle sollen die Produkte von Red Hat auf der Oracle Cloud Infrastructure (OCI) verfügbar gemacht werden. Den Anfang macht man mit Red Hat Enterprise Linux auf OCI.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER