PC-Markt findet zu Wachstum zurück
Quelle: Depositphotos

PC-Markt findet zu Wachstum zurück

Der weltweite PC-Markt hat laut Zahlen von Counterpoint im ersten Quartal des Jahres wieder ins Plus gedreht. Zulegen konnten vor allem Lenovo und Acer.
24. April 2024

     

Nach einer Durststrecke ist der globale PC-Markt im ersten Quartal 2024 wieder zu Wachstum zurückgekehrt. Dies zumindest geht aus Zahlen von Counterpoint Reserach hervor. Gemäss diesen Zahlen legte der PC-Absatz gemessen an ausgelieferten Einheiten um 3 Prozent auf 57,3 Millionen Stück zu. 3 Prozent beträgt darüber hinaus auch das Wachstum, dass Counterpoint für das gesamte Jahr 2024 prognostiziert – begründet durch die Nachfrage nach AI-PCs, eine allgemeinen Markterholung und anstehenden Erneuerungszyklen auf Kundenseite.


Im ersten Quartal besonders stark zulegen konnte Marktführer Lenovo mit einem Plus von 8 Prozent auf 13,7 Millionen PCs. Bei HP ging der Absatz um 1 Prozent auf 12 Millionen Rechner hoch, während Dell einen Absatzrückgang um 0,4 Prozent auf 9,2 Millionen Stück hinnehmen musste. Apple verkaufte 5 Millionen Macs – plus 2 Prozent, während Acer um 6 Prozent auf 3,7 Millionen Einheiten zulegen konnte. Für die übrigen Hersteller weisen die Marktforscher in Plus von 1 Prozent auf 13,7 Millionen Rechner aus. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Canalys rechnet mit weiterem Aufschwung im PC-Markt

10. April 2024 - Bei Canalys fällt das Plus für das erste Quartal im PC-Markt noch deutlicher aus als bei IDC. Besonders Notebooks legten zu. Ein gutes Zeichen für das gesamte Jahr, so die Analysten.

PC-Markt: Erster Hoffnungsschimmer im ersten Quartal

9. April 2024 - Nach zwei Jahren des Absatzrückgangs verzeichnete der weltweite PC-Markt im ersten Quartal 2024 erstmals wieder ein Plus – wenn auch nur ein kleines. Das ist auch dem schwachen Vorjahr geschuldet. Die Analysten zeigen sich aber optimistisch.

PC-Markt soll 2024 um 2 Prozent wachsen

8. März 2024 - Nach einer Durststrecke können sich de PC-Hersteller wieder auf Wachstum einstellen. Für dieses Jahr rechnet IDC mit einem Plus von 2 Prozent, bis 2028 mit einem durchschnittlichen Wachstum von 2,4 Prozent.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER