Teamviewer legt starke Zahlen für 2023 vor
Quelle: Teamviewer

Teamviewer legt starke Zahlen für 2023 vor

Teamviever konnte dem Umsatz im vergangenen Jahr um 11 Prozent steigern. Das grösste Wachstum verzeichnete das Enterprise-Geschäft, aber auch der SMB-Bereich erzielte ein Plus – und steuerte den Löwenanteil der Einnahmen bei.
8. Februar 2024

     

Remote-Management-Anbieter Teamviewer hat mit den Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 die Erwartungen übertroffen. Das Unternehmen erzielte mit einem Umsatz von 626,7 Millionen Euro ein Wachstum von 11 Prozent, die bereinigte EBITDA-Marge lag bei 42 Prozent. Das Konzernergebnis kletterte gar um 69 Prozent auf 114 Millionen Euro.

"Wir haben ein erfolgreiches Jahr 2023 mit starkem Schlussspurt abgeschlossen. Unsere Ziele haben wir erreicht oder sogar übertroffen", ordnet Teamviewer-CEO Oliver Steil die Zahlen ein. "Das zeigt die Stärke unseres Geschäfts, das über Kundensegmente, Anwendungsfälle und Regionen hinweg breit aufgestellt ist."

Besonders stark konnte Teamviewer mit 24 Prozent im Enterprise-Segment zulegen. Dieses machte 2023 aber noch rund 100 Millionen Euro des Umsatzes aus. Der SMB-Bereich steuerte hingegen 467 Millionen Euro bei – erzielte jedoch nur ein Plus von 8 Prozent. "Im Enterprise-Bereich haben wir gutes Wachstum erzielt dank der innovativen Nutzungsmöglichkeiten unserer Lösungen im industriellen Kontext und der erfolgreichen Partnerschaften mit Microsoft, SAP und Siemens", erklärt Steil. "Im Jahr 2023 haben wir zudem strategisch investiert, insbesondere im Bereich Smart Factory, wie die Partnerschaften mit Sight Machine und Cybus zeigen."


Für 2024 sieht sich Teamviewer trotz des anhaltend herausfordernden makroökonomischen Umfelds vor dem Hintergrund der starken Zahlen gut aufgestellt. "Für das Jahr 2024 erwarten wir weiteres Umsatz- und Margenwachstum", sagt CFO Michael Wilkens. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatz zwischen 660 und 685 Euro sowie einer weiter steigenden EBITDA-Marge von 43 Prozent. (sta)



Weitere Artikel zum Thema

Teamviewer legt im dritten Quartal zweistellig zu

1. November 2023 - Teamviewer befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Das Software-Unternehmen konnte den Umsatz um 10 Prozent steigern, das bereinigte Ergebnis legte gar noch deutlicher zu.

Teamviewer kann im ersten Halbjahr wachsen

3. August 2023 - Der deutsche Software-Hersteller Teamviewer wächst bei Umsatz und Gewinn. Auch die Zahl der zahlenden Kunden ist im ersten Halbjahr 2023 deutlich gestiegen.

Teamviewer auf Wachstumskurs

3. Mai 2023 - Der Remote-Support-Spezialist Teamviewer konnte den Quartalsumsatz im ersten Quartal 2023 um 13 Prozent steigern. Auch das bereinigte EBITDA entwickelte mit 18 Prozent ein zweistelliges Wachstum.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER