Canalys meldet ebenfalls deutlichen Rückgang der Tablet-Verkäufe
Quelle: Depositphotos

Canalys meldet ebenfalls deutlichen Rückgang der Tablet-Verkäufe

Der Tablet-Markt verzeichnete 2023 ein zweistelliges Minus. Das geben nach IDC auch die Marktanalysten von Canalys bekannt. Bei ihnen fällt der Rückgang jedoch bedeutend geringer aus.
7. Februar 2024

     

IDC sprach mit der Veröffentlichung der Tablet-Absatzzahlen des Jahres 2023 noch von den niedrigsten Verkäufen seit 2011 ("Swiss IT Reseller" berichtete). Zwar melden auch die Analysten von Canalys bedeutende Rückgänge, diese fallen aber wesentlich geringer aus. Während IDC für das vierte Quartal ein Minus von 17,4 Prozent meldet, beläuft sich der Rückgang bei Canalys im Vergleich zum Vorjahr auf 11 Prozent (37,8 Millionen Geräte). Für das Gesamtjahr ergeben sich damit 135,3 Millionen weltweit verkaufte Tablets – ein Rückgang von 10 Prozent gegenüber 2022. IDC gab hingegen 20,5 Prozent an.


China und Indien waren laut Canalys die wichtigsten Märkte, die dazu beitrugen, die vorherrschende Stagnation in anderen Teilen der Welt auszugleichen. Dennoch: "In der letzten Urlaubssaison gab es einen deutlichen Anstieg der Tablet-Promotionen und Bündelangebote, aber das reichte nicht aus, um das Schicksal des Marktes umzukehren", erklärt Himani Mukka, Research Manager bei Canalys. "Aggressive Werbestrategien wurden weltweit umgesetzt, um die seit langem erhöhten Tablet-Bestände zu reduzieren. In bestimmten Märkten im asiatisch-pazifischen Raum wurden beispielsweise alte Tablet-Modelle mit neu eingeführten Smartphones gebündelt, um den Abbau der Lagerbestände zu beschleunigen." Vor dem Hintergrund gesünderer Lagerbestände und weiterem Spielraum für staatliche und kommerzielle Implementierungen erwarten die Analysten jedoch, dass sich der Tablet-Absatzf im Jahr 2024 erholen wird. Neue Modelle der CES 2024 sowie eine Aktualisierung des iPad-Portfolios sollen dazu beitragen.

Mit Blick auf die Hersteller konnte im vierten Quartal vor allem Huawei mit einem Absatzwachstum von 95,4 Prozent glänzen. Mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent sicherte sich der chinesische Anbieter den dritten Platz hinter Apple (39,2%) und Samsung (18%). Auf den Plätzen vier und fünf folgen Lenovo (7,1%) und Amazon (5,3%). Im Gegensatz zu IDC taucht Xiaomi bei Canalys hingegen nicht in der Top 5 auf. (sta)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER