3-Milliarden-Offerte von Facebook: Snapchat lehnt ab

von +
15. November 2013 - 3 Milliarden scheinen nicht genug zu sein. Facebook wollte diesen Betrag für den Nachrichtendienst Snapchat lockermachen. Doch das Start-up lehnte ab.
3-Milliarden-Offerte von Facebook: Snapchat lehnt ab
(Quelle: Snapchat)
Über den Nachrichtendienst Snapchat lassen sich Nachrichten, Fotos und Videos schicken, die maximal zehn Sekunden zu sehen sind. Populär ist der Dienst vor allem bei Jugendlichen, wo er offenbar eine Konkurrenz zu Facebook ist. Wie es heisst, wurden jüngst 350 Millionen Bilder pro Tag über Snapchat verschickt.

Nun wollte Facebook den Konkurrenten offenbar kaufen, und bot gemäss verschiedenen Medienberichten 3 Milliarden Dollar für Snapchat. Doch der Betrag reicht nicht, Snapchat soll das Übernahmeangebot abgelehnt haben. Wie es heisst, wolle Snapchat zuerst die Zahl der Nutzer steigern, bevor ein Verkauf oder die Beteiligung von Investoren ins Auge gefasst wird. Mit mehr Nutzern könnte Snapchat dann auch einen (noch) höheren Preis erzielen.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG