Nokia startet Aktienrückkauf

Nokia startet Aktienrückkauf

(Quelle: Nokia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Februar 2022 - Nokia startet ab dem 14. Februar mit der ersten Phase eines geplanten Aktienrückkaufs in der Höhe von maximal 300 Millionen Euro. Damit soll die Kapitalstruktur optimiert werden.
Der finnische Telekommunikationsausrüster Nokia wird noch im Laufe des Monats Februar mit der ersten Phase eines geplanten Aktienrückkaufs beginnen, wie "IT Times" berichtet. Der Rückkauf der Aktien soll frühestens am 14. Februar 2022 beginnen und endet am 22. Dezember, wobei der Gesamtkaufpreis der zu erwerbenden Nokia-Aktien die Schwelle von 300 Millionen Euro nicht überschreiten soll.

Finanziert wird der Aktienrückkauf aus Mitteln der Rücklage für investiertes und nicht gebundenes Eigenkapital. Mit dem Aktienrückkauf will Nokia seine Kapitalstruktur durch eine Herabsetzung des Kapitals optimieren. Aus diesem Grund werden die Aktien nach dem Rückkauf eingezogen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Nokia motzt Swisscom-Infrastruktur auf
11. Mai 2021 - Swisscom hat Nokia damit beauftragt, die bestehende Infrastruktur in ein automatisiertes, hoch leistungsfähiges Netzwerk zu transformieren.
Nokia entlässt bis zu 10'000 Angestellte
17. März 2021 - Nokia hat den Plan für einen massiven Stellenabbau bekannt gegeben. Diesem sollen bis zu 10'000 der aktuell rund 90'000 Arbeitsplätze zum Opfer fallen. Die Restrukturierung soll zwischen 18 und 24 Monate dauern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER