Open Source für digitale Transformation zunehmend gefragt

Open Source für digitale Transformation zunehmend gefragt

(Quelle: Wikimedia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. März 2021 - Immer mehr Unternehmen setzen für die digitale Transformation auf Open-Source-Lösungen – und bewerten Open Source im Vergleich zu kommerzieller Software als sicherer und qualitativ hochwertiger. Dies stellt zumindest eine aktuelle Umfrage von Red Hat fest.
Der Open-Source-Anbieter Red Hat stellt die Ergebnisse seines dritten State of Enterprise Open Source Report vor. Im Rahmen der Studie wurden weltweit rund 1250 IT-Führungskräfte befragt. Die Mehrheit der Teilnehmenden, nämlich 54 Prozent, gaben an, dass Open Source vor allem für die digitale Transformation ihres Unternehmens zum Einsatz kommt. Weitere häufig genannte Einsatzgebiete sind Software-Entwicklung und DevOps.

In der Vergangenheit hätten die verglichen mit proprietärer Software niedrigeren Gesamtkosten die Hauptrolle für den Entscheid gespielt, Open Source Software einzusetzen. Nun habe sich dies geändert, meint Red Hat: Die neueste Umfrage zeigt, dass die Entscheider Open Source immer mehr als die bessere Alternative zu kommerziellen Lösungen betrachten. Qualität und Sicherheit werden höher bewertet – und Open Source erleichtert laut den Antworten den Zugang zu Innovationen. Konkret sehen 87 Prozent der Befragten Open-Source-Lösungen als sicherer oder genauso sicher an, und für 84 Prozent ist Open Source nun eine wichtige Komponente der Sicherheitsstrategie.

Léonard Bodmer, Regional Director Alps bei Red Hat, hält zur Umfrage fest: "Bereits zum dritten Mal zeigen wir 2021 mit unserem State of Enterprise Open Source Report den zentralen Stellenwert von Open Source für Unternehmen auf der ganzen Welt. Viel hat sich im vergangenen Jahr verändert, eines gilt jedoch heute und in Zukunft: Open Source ist der Innovationsmotor der ganzen ICT-Branche. Von Cloud und Edge Computing über das Internet der Dinge, Container und künstliche Intelligenz bis hin zu DevOps haben viele Technologietrends ihren Ursprung in der Open-Source-Kultur." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Red Hat bleibt autonom
5. Dezember 2020 - Im Vorfeld des diesjährigen rein virtuellen EMEA-Forums sprach Red Hat mit «Swiss IT ­Reseller» über die Übernahme durch IBM und Strategien für die Zukunft.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER