x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Florian Schütz neu im Advisory Board von Bug Bounty Switzerland

Florian Schütz neu im Advisory Board von Bug Bounty Switzerland

(Quelle: Keystone-SDA, Gaëtan Bally)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Februar 2021 - Der Delegierte des Bundes für Cybersicherheit, Florian Schütz, nimmt Einsitz im Advisory Board von Bug Bounty Switzerland.
Florian Schütz (Bild), seines Zeichens Delegierter des Bundes für Cybersicherheit, ist dem Advisory Board von Bug Bounty Switzerland beigetreten. Er steht dem Nationalen Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) vor und ist verantwortlich für die koordinierte Umsetzung der nationalen Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyberrisiken. Das Engagement von Florian Schütz bei Bug Bounty Switzerland erfolgt in seiner Rolle als Leiter des NCSC.

"Bug-Bounty-Programme sind wirksam und kosteneffizient und können so einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit von Unternehmen und Infrastruktur hierzulande leisten", erklärt Schütz. "Es liegt daher im strategischen Interesse der Schweiz, dass wir eine schweizerische Plattform unterstützen. Bug Bounty Switzerland ist derzeit die einzige Schweizer Anbieterin und schliesst als solche eine wichtige Lücke."

Sandro Nafzger, CEO von Bug Bounty Switzerland, freut sich über den Neuzugang zum Advisory Board: "Wir haben uns bereits zuvor glücklich geschätzt, dass wir über einen so hochkarätig besetzten Beirat verfügen. Mit Florian Schütz wirkt ein weiterer ausgewiesener Security-Experte mit, der als Delegierter des Bundes für Cybersicherheit und Leiter des Nationalen Zentrums für Cybersicherheit (NCSC) eine weitere, wertvolle Perspektive ins Gremium einbringt. Wir freuen uns sehr auf diesen Input sowie auf unsere strategische Zusammenarbeit. Ganz nach unserem Motto: Gemeinsam für eine sichere Schweiz!"
Der Beirat setzt sich somit aus folgenden Vertretern aus Wirtschaft und IT-Security zusammen: Florian Schütz, Delegierter des Bundes für Cybersicherheit und Leiter des Nationalen Zentrums für Cybersicherheit (NCSC); Marcel Zumbühl, CISO von Swiss Post Group und Co-Präsident der Information Security Society Switzerland (ISSS), des Schweizer Fachverbands für ICT-Sicherheit; Christian Folini, OWASP-Projektleiter, Programmleiter der Swiss Cyber-Storm-Konferenz und Experte für Webserversicherheit beim Netzwerk- und Security-Spezialisten Netnea; Daniel Egli, Rechtsanwalt für Technologie- und Datenrecht bei der Schweizerischen Post; Peter Lüssi, MAS ZFH in Digital Business und unabhängiger Verwaltungsrat, ehemaliger Partner PwC Schweiz bis 2019; Catherine Chapman, kanadische Journalistin und Security-Aktivistin mit Spezialisierung auf Datenschutz und ethisches Hacken.

Bug Bounty Switzerland wurde im April 2020 gegründet mit dem Ziel, Bug-Bounty-Programme in der Schweiz zu etablieren ("Swiss IT Reseller" berichtete). (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Erste Schweizer Bug-Bounty-Firma gegründet
19. August 2020 - Die Bug-Bounty-Experten von Swisscom und der Post wollen mit ihrer Firma Bug Bounty Switzerland Bug-Bounty-Programme in der Schweiz etablieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER