x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Huawei soll Geschäft mit P- und Mate-Smartphones verkaufen wollen

Huawei soll Geschäft mit P- und Mate-Smartphones verkaufen wollen

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. Januar 2021 - Angeblich soll Huawei bereits seit Monaten Verhandlungen zum Verkauf seines Geschäftes mit Premium-Smartphones führen.
Die Nachricht kommt von "Reuters", wobei sich die Nachrichtenagentur auf die Aussagen von zwei Quellen stützt, die über die aktuellen Vorgänge bei Huawei Bescheid wissen sollen. So soll der chinesische Konzern derzeit Verhandlungen führen, um sein Geschäft mit den Smartphones der P- und Mate-Serie zu verkaufen. Es wird deshalb spekuliert, dass sich Huawei ganz aus dem Geschäft mit Premium-Smartphones zurückziehen könnte.

Huawei verhandle schon seit Monaten mit einem Konsortium von Investmentfirmen mit Verbindungen zur Regierung in Shanghai, so die anonymen Quellen weiter. Huawei selbst liess über einen Sprecher verlauten, es sei nichts dran an den Gerüchten, und dass Huawei keine entsprechenden Pläne habe. Die Regierung in Shanghai wiederum erklärte, man habe von der Situation keine Kenntnis und wolle sich auch nicht weiter dazu äussern.

Seit geraumer Zeit ist Huawei Ziel von wirtschaftlichen Sanktionen durch die US-Regierung und muss unter anderem auf die Nutzung der Google-Dienste für seine Smartphones verzichten. Der Druck auf den chinesischen Konzern wuchs in den vergangenen Monaten kontinuerlich, weshalb Huawei tatsächlich am Punkt sein könnte, wo sich die Weiterführung des Premium-Smartphone-Geschäftes nicht mehr lohnen könnte. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Erneuter und vermutlich letzter Schlag der Trump-Administration gegen Huawei
19. Januar 2021 - Kurz vor dem Machtwechsel im Weissen Haus hat die Trump-Administration mehrere Sonderlizenzen für nichtig erklärt, die Unternehmen wie beispielsweise Intel erlaubten, Bauteile an Huawei zu liefern.
Huawei (noch) führend bei 5G-Smartphones
8. Januar 2021 - Laut einer Studie verkaufte Huawei vergangenes Jahr mit fast 80 Millionen Geräten am meisten 5G-Smartphones. Doch gemäss der Prognose soll Apple dieses Jahr die Krone übernehmen, während der Absatz des chinesischen Herstellers massiv einbrechen soll.
Huawei setzt wegen US-Sanktionen künftig mehr auf Cloud-Dienste
4. Januar 2021 - Huawei-Gründer Ren Zhengfei sagt, der chinesische Riese sollte von den Weltmarktführern Amazon und Microsoft lernen. Das Unternehmen solle sich im Angesicht der US-Sanktionen auf Aspekte des Cloud Computing konzentrieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER