Twitter schluckt Screen-Sharing-App Squad

Twitter schluckt Screen-Sharing-App Squad

(Quelle: Squad)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Dezember 2020 - Der Kurznachrichtendienst Twitter kauft Squad, eine App für Screen-Sharing auf Smartphones, die besonders bei jungen Nutzern beliebt ist. Twitter will sich die Audio- und Video-Kompetenzen des Squad-Teams zunutze machen.
Der Kurznachrichtendienst Twitter hat bekannt gegeben, dass man den Screen Sharing Service Squad aufgekauft hat. Mit der Squad-App lässt sich auf Smartphones der Bildschirminhalt teilen und live an Freunde streamen. Wie Squad-Mitgründerin Esther Crawford im entsprechenden Blogpost schreibt, wolle man vonseiten Squad Expertise in den Bereichen Audio und Video bei Twitter einbringen, um neue Formate entwickeln zu können. Die Übernahmesumme ist derweil nicht bekannt.

Squad ist besonders bei jungen weiblichen Anwenderinnen weit verbreitet. Der Service wurde bereits abgeschaltet und das Squad-Team in die Twitter-Strukturen integriert – auch Crawford selbst ist derzeit nur noch als Twitter-Angestellte auf ihren Social-Media-Profilen zu finden. Die Gründer hatten für die Umsetzung der App total 7,2 Millionen US-Dollar von Investoren gesammelt und konnten insbesondere von bedeutsamem Wachstum während der Coronakrise profitieren.

Vonseiten Twitter heisst es in einer Reihe von Tweets: "Wir freuen uns, dass das Squad-Team sich Twitter anschliesst, um uns dabei zu helfen, neue Wege für Menschen zu schaffen, sich auszudrücken und an der öffentlichen Konversation teilzunehmen. Das talentierte Squad-Team unter der Leitung von Esther Crawford und Ethan Sutin bringt ein tiefes Verständnis dafür mit, wie Menschen an interaktiven Audio- und Videokonversationen teilnehmen – eine wichtige Säule im Spektrum der Konversationen, die wir auf Twitter bedienen wollen. Sie werden Teil unserer Produkt-, Design- und Entwicklungsteams und helfen dabei, unsere Arbeit zu beschleunigen, um Menschen neue und kreative Tools zu bieten, mit denen sie Konversationen auf dem Dienst starten und an ihnen teilnehmen können. Willkommen in unserem Squad, Team!" (win)

Weitere Artikel zum Thema

Auch Twitter möchte Tiktok kaufen
10. August 2020 - Nach Microsoft bekundet nun offenbar auch Twitter Interesse am US-Geschäft von Tiktok. Erste Gespräche hätten bereits stattgefunden.
19 Prozent weniger Umsatz bei Twitter
24. Juli 2020 - Twitter hat im zweiten Quartal 683 Millionen Dollar Umsatz gemacht, ein Minus von 19 Prozent. Schuld sind die Coronakrise und die Unruhen in den USA.
Trump droht Twitter und Co. mit Schliessung
28. Mai 2020 - Nachdem Twitter zwei seiner Tweets mit Warnhinweisen versehen hat, droht der US-Präsident Twitter und anderen Social-Media-Plattformen mit der Schliessung. Eine präsidentielle Verfügung soll sich bereits in Vorbereitung befinden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER