Swisssign kooperiert mit Skribble

Swisssign kooperiert mit Skribble

(Quelle: Swisssign Group)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Dezember 2020 - Die Partnerschaft mit Skribble soll gemäss Swisssign-CEO Markus Naef (Bild) das Thema digitale Unterschrift in der Schweiz vorantreiben.
Ab sofort bietet Skribble, Anbieter von digitalen Unterschriftsdiensten, das Login über die SwissID der Swisssign Group an. Wer bereits über eine SwissID mit geprüfter Identität verfügt, kann so Verträge auf Stufe fortgeschritten digital unterschreiben. Bei der fortgeschrittenen digitalen Signatur (FES) handelt es sich um einen per Gesetz festgelegten E-Signatur-Standard. Er gilt für Verträge wie Miet-, Kauf- oder die meisten Arbeitsverträge, bei denen das Gesetz keine spezielle Form vorschreibt.

Markus Naef (Bild), CEO der Swisssign Group, äussert sich zur Partnerschaft mit Skribble: "Wir freuen uns sehr, mit einem starken Partner wie Skribble das Thema der digitalen Signatur in der Schweiz voranzutreiben. Zudem können unsere über 1,7 Millionen SwissID-Nutzer so das volle Potenzial ihrer SwissID ausschöpfen und noch mehr Geschäftsvorgänge des alltäglichen Lebens durchgehend online erledigen." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Start-up Skribble sammelt Millionen
28. Mai 2020 - Das Schweizer Start-up Skribble schliesst seine zweite Finanzierungsrunde ab. Der Anbieter für elektronische Signaturen konnte Kapital im siebenstelligen Bereich mobilisieren. Angeführt wird die Runde vom Helvetia Venture Fund, auch die Mobiliar und Mitarbeitende haben sich beteiligt.
Der Kanton Aargau setzt auf SwissID
5. Mai 2020 - Nach dem Jura, Zug und Graubünden ermöglicht der Kanton Aargau als vierter Kanton den Zugang zu seinen Online-Dienstleistungen via SwissID – allerdings nur mit geprüfter Identität.
Tom Sprenger wird CTO bei Swisssign
22. Januar 2020 - Swisssign hat per 1. März Tom Sprenger als Chief Technology Officer an Bord geholt. Daneben werden die Aufgaben in der Geschäftsleitung neu verteilt.

Kommentare

Donnerstag, 10. Dezember 2020 Hugo Swiss
Cool, das man "Verträge auf Stufe fortgeschritten digital unterschreiben" darf, welche laut OR220 Art. 14 nicht rechtsgültig sind. Wozu braucht es dann solch eine Signatur?

Donnerstag, 10. Dezember 2020 Stephan Schmid
Es wäre gut, wenn Sie kurz definieren würden, was geprüfte Identität im Detail bedeutet und wie viele der SwissID-Nutzer diesem Status entsprechen. Als SwissID-Nutzer war es mir nicht möglich eine entsprechende Unterschrift zu tätigen. Stattdessen sollte ich ein mehrstufiges Verfahren, inkl. Besuch in einem Swisscom-Shop absolvieren...

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER