x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Swiss Made Software lanciert Swiss-Hosting-Qualitätssiegel

Swiss Made Software lanciert Swiss-Hosting-Qualitätssiegel

(Quelle: Swiss Made Software)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. August 2020 - Mit dem neuen Label Swiss Hosting will Swiss Made Software für Klarheit sorgen, garantieren Träger dieses Gütesiegels doch, dass die Daten der Kunden die Schweiz nicht verlassen – inklusive Sanktionsmöglichkeiten im Missbrauchsfall.
Das Label Swiss Made Software, das sich der Förderung der Schweizer Software-Branche verschrieben hat, lanciert mit Swiss Hosting ein weiteres Label und richtet sich damit an Schweizer Software-as-a-Service (SaaS)-Anbieter und Hoster. Dabei soll das Label garantieren, dass die Daten die Schweiz nicht verlassen. Doch nicht nur der Speicherort ist ausschlaggebend, vielmehr muss die Aufbewahrung der Daten bei Schweizer Unternehmen in Schweizer Hand und nach Schweizer Recht erfolgen. Tochter-Gesellschaften ausländischer Konzerne sowie Schweizer Firmen in Dritthand dürfen das Label Swiss Hosting somit nicht tragen.

Entstehen soll ein mit Swiss Made vergleichbares Gütesiegel. Um dies zu ermöglichen, wurde in enger Absprache mit den Label-Trägern ein Vertrag entwickelt, der für den rechtlichen Rahmen massgeblich ist. Teil des Vertrags sind etwa Sanktionsmöglichkeiten im Missbrauchsfall. Zudem kann "Swiss Hosting" in Kombination mit Swiss Made Software eingesetzt werden, muss aber nicht.

Unterstützt wird das neue Label von einer breiten Koalition von Schweizer Hosting- und Cloud-Anbietern wie etwa Cyon. David Burkardt, CEO und Gründer von Cyon, meint zum neuen Label: "Swissness hat auch im Hosting-Bereich eine starke Wirkung. Mit dem Label Swiss Hosting wird Kundinnen und Kunden sofort klar: Meine Daten sind und bleiben in der Schweiz. Für uns ist Swiss Hosting ein klares Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz und das Label eine ideale Plattform für diese Botschaft." Und Claudius Röllin, Mitgründer und CPO von Hostpoint, erklärt: "Der Datenstandort Schweiz wird immer mehr zu einem entscheidenden Kriterium für viele Unternehmen. Mit der Schaffung des Labels Swiss Hosting schliesst sich für uns eine wichtige Lücke in der Landschaft hiesiger Qualitätssiegel."

Weitere Anbieter, die das Label unterstützen sind zudem Alphosting, Aspectra, Bar Informatik, Bedag, Cloudscale.ch, Hosttech, Infomaniak, Metanet, Mironet, Nine, Oriented.net, Stepping Stone, Webstyle und Xelon.

Eine Stellungnahme dazu, warum Swiss Made Software der Meinung ist, das neue Label sei nötiger denn je, findet sich hier. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Erfahrungsaustausch zum Software-Export
23. Oktober 2019 - Am vierten Exportevent von Swiss Made Software stellen Schweizer Softwareanbieter, die sich erfolgreich im Ausland etabliert haben, exklusiv ihre Strategien und Erfahrungen vor und diskutieren mit den Teilnehmenden.
Swiss Made Software lanciert den Swiss Developer Survey
23. August 2019 - Mit einer Umfrage in der Schweizer Entwickler-Community will Swiss Made Software herausfinden, was punkto Entwicklungswerkzeuge und -technologien in ist und was nicht. Der Swiss Develper Survey soll so zum Techbarometer für die Schweiz werden.
Swiss Made Software wächst im Jubiläumsjahr fleissig weiter
21. Februar 2019 - Im Jubiläumsjahr 2018 gelang es Swiss Made Software, noch einmal genauso stark zu wachsen wie im Vorjahr. Zum zweiten Mal in Folge konnten 100 neue Unternehmen gewonnen werden, die ihre Produkte und Dienstleistungen mit "Swiss Made" auszeichnen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER