Multibanking-Lösung für Valiant-Geschäftskunden

Multibanking-Lösung für Valiant-Geschäftskunden

(Quelle: Contovista)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. September 2019 - Zusammen mit Swisscom und Contovista will die Valiant Bank Open Banking ins Rollen bringen und Geschäftskunden die zentrale Bewirtschaftung Ihrer Liquidität über alle Konten bei unterschiedlichen Banken ermöglichen. Valiant sieht sich damit als Vorreiter in der Schweizer Finanzindustrie.
Bisher hatten KMU beträchtlichen Aufwand, um die Liquiditätsentwicklung über mehrere Konten bei verschiedenen Banken und in verschiedenen Währungen im Überblick zu behalten. Eigentliche Multibanking-Lösungen waren wegen der Komplexität und hohen Kosten nur grossen Unternehmen zugänglich. Dies will die Valiant Bank nun ändern: Zusammen mit Contovista und Swisscom lanciert sie eine Multibanking-Lösung, die ab Herbst 2019 schrittweise für alle Geschäftskunden verfügbar wird.

Das neue Multibanking-Modul basiert auf einer Erweiterung des Business Finance Manager von Contovista und ermöglicht im E-Banking die Aggregation von Drittkonten. So werden alle verbundenen Bankkonten auf einen Blick ersichtlich, und die Liquidität aller berücksichtigten Konten lässt sich über ein zentrales Finanzcockpit verwalten. Neben der Aggregation von Konten, die das Unternehmen bei weiteren Banken besitzt, können Kontoüberträge vorgenommen werden. Ein KMU kann somit über einen Bankzugang sämtliche Bankverbindungen überblicken und die Liquidität inklusive Prognosen bewirtschaften.

Mit diesem innovativen Ansatz sei somit erstmalig in der Schweiz eine direkte Bewirtschaftung der Liquidität über einen einzigen, zentralen Bankzugang möglich, hält Valiant fest. Man nehme mit der neuen Multibanking-Lösung eine Vorreiterrolle in der Schweizer Finanzindustrie ein. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Contovista und True Wealth besiegeln strategische Partnerschaft
6. Dezember 2018 - Contovista und True Wealth haben die Schliessung einer strategischen Partnerschaft bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen wollen dabei ihre beiden Fintech-Bankangebote kombinieren und Bankkunden individuelle Anlagemöglichkeiten anbieten.
Avaloq übernimmt E-Banking bei Thurgauer Kantonalbank
4. Januar 2018 - Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) setzt künftig in Sachen E-Banking auf Avaloq. Damit löst Avaloq dann 2019 den Anbieter Crealogix ab, dessen Lösungen die TKB bisher noch in Betrieb hat.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER