Boll lanciert Kaspersky Subscriptions

Boll lanciert Kaspersky Subscriptions

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. August 2017 - Boll hat mit Kaspersky Subscriptions eine digitalisierte Subscription-Management-Plattform lanciert, über die Resellern ein direkter Zugang zu Kaspersky Subscriptions for Endpoints geboten wird.
Boll lanciert Kaspersky Subscriptions
Boll Kaspersky Subscriptions (Quelle: Boll Engineering)
Der Schweizer Distributor Boll Engineering hat die vollumfänglich digitalisierte Subscription-Management-Plattform Kaspersky Subscriptions lanciert. Damit wird ein direkter Zugang zu Kaspersky Subscriptions for Endpoints angeboten, so dass Reseller das Subscription Management ohne Distributor oder Lieferant abwickeln können. Kaspersky Subscriptions ist via API direkt mit dem Lizenz- und Subscription-Server von Kaspersky Labs verbunden, weshalb Mutationen und neue Aufträge umgehend ausgeführt werden, so Boll in einer Mitteilung.

Die Lösung soll einerseits eine komfortable Verwaltung von Subscriptions durch klassische Reseller ermöglichen und andererseits die Bedürfnisse von Managed-Service-Providern unterstützen. Die Reseller erhalten dadurch einen konsolidierten Überblick über sämtliche Subscriptions ihrer Kunden wie auch über die anfallenden Kosten. Ausserdem sei es jederzeit möglich, Subscriptions zu stoppen oder zusätzliche zu aktivieren. Die benötigten Schlüssel (Activation Codes) werden beim Bezug neuer Subscriptions automatisch generiert und umgehend ausgeliefert, so Boll. Wichtig sei ausserdem, dass sich die einzelnen Subscriptions auf monatlicher Basis aktualisieren und abrechnen lassen, wodurch unter anderem die Finanzierung nicht mehr benötigter Lizenzen entfalle.

"Mit Kaspersky Subscriptions gehört der aufwendige Lizenz-Renewal-Prozess der Vergangenheit an", sagt Thomas Boll, CEO von Boll Engineering, und ergänzt: "Die Lösung hievt das Subscription-Management auf eine neue Ebene – ganz im Sinn optimierter Prozesse und verbesserter Kunden-Services." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Boll und Digicomp spannen zusammen
21. Juni 2017 - Security-Disti Boll Engineering hat eine Partnerschaft mit Digicomp verkündet. Damit steht das Weiterbildungsangebot von Boll nun allen Digicomp-Kunden zur Verfügung.
Boll vertreibt neu Menlo Security
7. Juni 2017 - Im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft distribuiert Boll Engineering ab sofort das Produktportfolio von Menlo Security. Das kalifornische Unternehmen tritt auf diesem Weg in den Schweizer Markt ein.
Boll verstärkt sein Fortinet-Sales-Team
29. März 2017 - Rolf Bamert wechselt vom Fortinet-Partner Avantec zu Boll. Er verantwortet dort als Sales Engineer die Betreuung der Channel-Partner.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER