Qnap und Canonical bieten Ubuntu-basierte Entwickler-Plattform

Qnap und Canonical bieten Ubuntu-basierte Entwickler-Plattform

(Quelle: Qnap)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Juni 2016 - Auf Basis der Betriebssysteme Ubuntu und QTS arbeitet Qnap ab sofort mit Canonical an der Bereitstellung, Förderung und Umsetzung einer Umgebung für IoT-Applikationen.
Qnap kooperiert ab sofort mit Canonical. Dies geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung hervor. Aus der Zusammenarbeit zwischen Qnap und dem Anbieter von Support-Lösungen für Ubuntu-Anwendungen soll Entwicklern eine erweiterte Plattform für Services und Anwendungen für das Internet der Dinge (IoT) zur Verfügung gestellt werden. Nutzer sollen damit von einer Vielzahl von Anwendungen aus dem QTS App Center sowie von Ubuntu-Services profitieren können. Zudem erhalten Anwender mit Ubuntu 16.04 LTS Zugang zu einem Desktop mit einer Auswahl an Produktivitäts- und Unterhaltungsanwendungen und mittels der aktuellsten Ubuntu-Version können Entwickler etwa auch Applikationen mit dem Snap-Package-Format einsetzen und erstellen, heisst es.
Mit der neuen Entwicklerplattform unterstützen Qnap und Canonical die Erstellung von IoT-Applikationen für NAS im Snap-Format. "Mit der neuen Entwicklerplattform unter Ubuntu 16.04 LTS und Snap lassen sich Applikationen in einem einzigen Format erstellen, das sowohl auf Desktops als auch im IoT funktioniert. Dadurch werden die mit plattformübergreifendem Management, Migration und Neuentwicklung verbundenen Kosten dramatisch gesenkt", erklärt Mark Shuttleworth, Gründer von Canonical.

Qnaps Linux Station v1.1.893 ist ab sofort im QTS App Center verfügbar und soll uneingeschränkt das neueste Ubuntu 16.04 LTS unterstützen. Der Hersteller weisst darauf hin, dass bei Linux Station ein NAS mit mindestens 4 GB RAM benötigt wird. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Qnap sichert in Schweizer Cloud
8. Dezember 2015 - Für die NAS des Herstellers Qnap steht neu die App Svizzard Cloud bereit, um Daten in ein Schweizer Datacenter zu sichern. Entwickelt wurde der Dienst von Littlebit IT Services.
Western Digital, Seagate, Synology und Qnap neu bei Also
19. September 2014 - Also Schweiz baut das Storage-Portfolio aus und hat Distributionsabkommen mit Western Digital, Seagate, Synology und Qnap geschlossen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER