Piratenpartei: Neue Führung und Referendum gegen neues NDG

Piratenpartei: Neue Führung und Referendum gegen neues NDG

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. März 2015 - Guillaume Saouli und Stefan Thöni leiten neu die Piratenpartei Schweiz, die das Referendum gegen das neue Nachrichtendienstgesetz (NDG) ergreifen will.
Piratenpartei: Neue Führung und Referendum gegen neues NDG
(Quelle: www.piratenpartei.ch)
Die Piratenpartei Schweiz hat ab sofort ein Co-Präsidium. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, wurden am Samstag Guillaume Saouli und Stefan Thöni als Nachfolger für den abtretenden Präsidenten Alexis Roussel gewählt.

Der 29-jährige Software-Entwickler und Jurastudent Stefan Thöni aus Zug und der 44-jährige Unternehmer Guillaume Saouli aus Genf sollen sich die Aufgaben regional und thematisch aufteilen.

Ausserdem haben sich die Piraten an ihrer Versammlung einstimmig gegen das neue Nachrichtendienstgesetz (NDG) ausgesprochen und beschlossen, dagegen das Referendum zu ergreifen. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Petition gegen MP3-Abgabe der Suisa
10. Januar 2011 - Die Piratenpartei und die Jungfreisinnigen Schweiz haben eine Petition gegen die Suisa-Abgaben auf Leerdatenträgern gestartet.
Schweiz bekommt eine Piratenpartei
13. Juli 2009 -

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER