x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Littlebit startet Service-Angebot und baut Notebook-Reihe aus

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. April 2009 -
Das Schweizer Assemblierer-Unternehmen Littlebit hat an seiner Händlerveranstaltung in Nottwil (LU) neue Strategien, Produktlinien und Zusammenarbeiten bekanntgegeben. Als zweite Plattform neben dem unter Axxiv geführten Hardware-Geschäft will das Unternehmen aus Hünenberg (ZG) zusätzliche Dienstleistungen verkaufen, die Händler anbieten können.

"Für Server und Workstations steht ein Onsite-Service im Angebot, zudem kommen Garantieverlängerungen über mehrere Jahre sowie die Option Pick-Up und Return dazu", sagt Alessandro Micera, CEO System Business von Littlebit. Workstations werden ausserdem um den Komponentenbereich Professionelle Grafik erweitert. "Über den Online-Konfigurationsdienst lassen sich professionelle Grafikkarten von PNY zusammenstellen, für ein individuelles Angebot des Partners an de Kunden", so Micera.

Mit der Notebook-Designlinie Axxiv Altro startet Littlebit eine neue Marke. Die Altro-Notebooks sollen nach dem Vorbild des Macbook Air leicht und dünn sein. Gestartet wird mit einem 13,3-Zoll-Gerät, das ab sofort erhältlich ist. Littlebit bringt dazu im Herbst Geräte im 16:9-Format mit 15,6 und 17,4 Zoll auf den Markt, die mobiles Internet über die Übertragungsprotokolle UMTS/HSDPA mit eingebauten Modems unterstützen.

Neu sind auch Nettops für Privat- und Businessanwender im Angebot, die auf Intels Atom-Prozessoren basieren. Die Box ist lediglich 17 Quadratzentimeter breit und zwei Zentimeter hoch. Sie lassen sich mittels Vesa-Halterung flexibel montieren, wie beispielsweise hinter den Monitor.

Die Axxiv-Altro-Serie basiert auf neuen Intel-Barebones, wie sie Intel am Solutions Summit seinem Partnern vorgestellt hatte. Um die Qualität, den Support und möglichst günstige Preise zu sichern, hatte Intel gleichzeitig auch eine Initiative gestartet, die es mehreren Assemblierern erlaubt, sich zusammenzuschliessen. Diese Chance hat Littlebit in einer europaweit verteilten Siebnergruppe umgesetzt, deren Mitglieder die Komponenten einkaufen und die Notebooks zusammenbauen. (mro)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER