Storage-Markt 2006: EMC vor IBM und HP

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. März 2007 -
Gemäss den Zahlen von Gartner wurde 2006 weltweit nur 4,1 Prozent mehr für externe Speichersysteme ausgegeben als 2005. Spitzenreiter beim Storage-Umsatz bleibt EMC mit einem Marktanteil von 24,8 Prozent und Einnahmen von 3,775 Milliarden Dollar, gegenüber dem Vorjahr ist dies eine 10,4-prozentige Steigerung. An zweiter Stelle löst IBM den bisherigen Zweitplatzierten HP ab. IBM hat nun bei 2,3985 Dollarmilliarden Umsatz einen Marktanteil von 15,8 Prozent und ist mit einem Umsatzminus von 7,7 Prozent der einzige Verlierer: Der Marktanteil von HP beträgt nun bei einem Umsatz von 1,9849 Milliarden noch 13,1 Prozent.

Hinter EMC, IBM und HP folgen Hitachi Data Systems, Dell, Network Appliance und Sun Microsystems. Am meisten zulegen konnte NetApp (plus 21,7 Prozent), mit einem Umsatzwachstum von 12,5 Prozent konnte sich nach der Storagetek-Übernahme aber auch Sun Microsystems deutlich steigern. Ab dem vierten Rang liegen die Marktanteile allesamt im einstelligen Prozentbereich. (IW)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER