** InterXion (Schweiz) GmbH Unternehmensdaten - Swiss IT Reseller

InterXion (Schweiz) GmbH

Sägereistr. 35
8152 Glattbrugg
Telefon
044 562 30 00
Fax
044 562 30 01
E-Mail
info.ch@interxion.com
URL
www.interxion.com

Informatik & Kommunikation
Data Center
Quelle: map.search.ch

Interxion

in der Berichterstattung von


15. Februar 2021 - Der Bau von Data Centers hat in der Schweiz derzeit Hochkonjunktur. Mittlerweile rangiert man gemessen an der Bevölkerung auf Platz zwei der europäischen Länder mit den meisten Rechenzentren.
30. November 2020 - Interxion kündigt den Baubeginn für sein Expansionsprojekt in Zürich an. Dieses umfasst rund 11'000 Quadratmeter und soll die Entwicklung von bis zu 24 Megawatt zusätzlicher IT-Kapazität ermöglichen.
9. November 2020 - Laut neuer ISG-Studie entstehen neue Rechenzentren in Zürich und weiteren grossen Wirtschaftsräumen.
15. Januar 2020 - Einer neuen ISG-Studie zufolge verlagern Unternehmen immer mehr auch Kernsysteme in die Cloud. Gleichzeitig zeigt ein neuer ISG-Anbietervergleich eine steigende Nachfrage nach Colocation-Services über den Knotenpunkt Zürich hinaus.
12. Dezember 2019 - Ab Anfang 2020 fungiert Pascal Sahli als Sales & Business Development Manager für die Schweiz beim Rechenzentrums-Dienstleister Interxion.
1. November 2019 - Mit der Übernahme des niederländischen Rechenzentrum-Betreibers Interxion durch den US-Konzern Digital Realty entsteht einer der grössten Datacenter-Anbieter in Europa. Die Leitung des neuen Grosskonzerns wird Digital-Realty-CEO William Stein übernehmen.
16. Juli 2019 - Eine neue Studie verzeichnet eine steigende Nachfrage nach Colocation-Services über den Knotenpunkt Zürich hinaus, und zwar in allen Schweizer Wirtschaftsräumen.
5. Juni 2019 - Dedicated Server bietet der global tätige Provider Datapacket jetzt auch in Zürich an. Die mietbare Bare-Metal-Hardware steht in einem Data Center von Interxion und ist laut Anbieter mit niedriger Latenz ans lokale und globale Internet angebunden.
13. März 2019 - Rund 130 Millionen Franken lässt sich der Colocation-Anbieter den Ausbau des Standorts Zürich kosten.
27. Juni 2018 - Eine europaweite Studie zu Cloud-Trends ist zum Ergebnis gekommen, dass bis 2020 erhebliche Teile der aktuellen IT-Infrastruktur in die Cloud abwandern werden. Ein Teil der Daten scheint jedoch mit Sicherheit in der firmeneigenen Umgebung zu bleiben.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER