Nvidia

in der Berichterstattung von


15. Februar 2021 - Aus Angst, dass für sie der Zugang zu wichtiger ARM-Technologie eingeschränkt werden könnte, machen Microsoft, Google und Qualcomm Stimmung gegen den ARM-Kauf durch Nvidia.
7. Dezember 2020 - Scalper treiben die Preise der neuen Spielkonsolen und Grafikkarten in teils absurde Höhen, während die Händler fast durchgehend ausverkauft sind.
26. November 2020 - Die 15 grössten Halbleiterhersteller werden in diesem Jahr aller Voraussicht nach um 13 Prozent zulegen. Die grossen Gewinner heissen TSMC, Qualcomm, Nvidia, Mediatek, Apple und AMD.
20. November 2020 - Nvidia konnte Einnahmen wie Gewinn im jüngsten Quartal deutlich anheben. Dass die Aktie nicht profitieren konnte, wird dem verhaltenen Ausblick auf das Datacenter-Geschäft zugeschrieben.
26. Oktober 2020 - Microsoft hat in Zusammenarbeit mit einem Dutzend Organisationen, darunter IBM, Nvidia, Airbus und Bosch, die Adversarial ML Threat Matrix veröffentlicht, ein Rahmenwerk, das Cybersicherheitsexperten bei der Vorbereitung gegen Angriffe auf Machine-Learning-Modelle helfen soll.
14. Oktober 2020 - Käufer der neuen Grafikkarten der RTX-3000-Serie von Nvidia müssen wahrscheinlich auf ihre neue GPU warten: Die Lieferverzögerungen vonseiten Nvidia sind gross, die Händler erhielten bisher nur einen Bruchteil ihrer eigentlichen Bestellungen.
14. September 2020 - Nvidia gibt die Übernahme von ARM bekannt. Der Grafikkarten-Spezialist bezahlt dafür rund 40 Milliarden US-Dollar an den jetzigen Besitzer Softbank.
11. August 2020 - Unbestätigten Meldungen zufolge wird Intel seine nächste Prozessorgeneration am 2. September offiziell lancieren. Die unter der Bezeichnung Tiger Lake laufenden Chips sollen insbesondere in Sachen Grafikleistung einiges zu bieten haben.
4. August 2020 - Der ARM-Inhaber Softbank will den britischen Chip-Hersteller abstossen. Während Nvidia sich als alleiniger Käufer bewirbt, zeigt Samsung gemeinsam mit anderen Halbleiterherstellern ebenfalls Interesse.
25. Mai 2020 - Nvidia konnte Umsatz und Gewinn im ersten Quartal des Fiskaljahres 2021 trotz Coronakrise steigern. Der Grund ist insbesondere das gut laufende Geschäft mit Rechenzentren.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER