Itonex

in der Berichterstattung von


6. Januar 2014 - Das Zuger Unternehmen Itonex und seine beliebte sowie reichweitenstarke Online-Plattform Moneyhouse.ch gehören neu zur NZZ-Mediengruppe.
8. August 2012 - Die superprovisorische Verfügung des Bundesverwaltungsgerichts ist aufgehoben: Moneyhouse darf die Personensuche wieder anbieten, allerdings nur unter einer Auflage.
24. Juli 2012 - Moneyhouse kommt der superprovisorischen Verfügung nach und hat seine Personensuche deaktiviert. Das gewählte Vorgehen wird jedoch als "unverhältnismässig" empfunden.
23. Juli 2012 - Mittels superprovisorischer Verfügung wurde das Internetportal Moneyhouse.ch angewiesen, das Veröffentlichen von Privatadressen zu unterlassen.
 
 
 
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER