Apple verkündet das iPod-Aus

Apple verkündet das iPod-Aus

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Mai 2022 - Das Ende der iPod-Ära ist da. Apple verkauft noch die letzten Bestände des iPod Touch, danach wird es keine reinen Musikplayer des Herstellers mehr geben. Musik sei heute in alle Apple-Produkte integriert, hält das Unternehmen fest.
Als Steve Jobs 2001 den ersten iPod vorstellte, gab es zwar schon seit Jahren tragbare Musikplayer. Dennoch wurde die Marke iPod danach praktisch zum Synonym für den Musikgenuss unterwegs – und ist auch massgeblicher Bestandteil des Begriffs Podcast. Nach einer Vielzahl von Modellen über die Jahre blieb bis heute nur noch der iPhone-ähnliche iPod Touch übrig, und auch damit ist jetzt Schluss. Apple kündigt offiziell das Ende der iPod-Ära an. Neue Modelle wird es nicht mehr geben, lediglich der Lagerbestand an iPod Touch der siebten Generation wird noch abverkauft.

Der Hersteller weist in der Abkündigung darauf hin, dass Musik sich heute auf allen Apple-Geräten abspielen lässt. "The Music lives on", heisst es im Titel der Mitteilung. Ausserdem hätten Apple-Music-Abonnenten Zugang zu mehr als 90 Millionen Songs und 30'000 Playlisten. Apples Senior Vice President of Worldwide Marketing, Greg Joswiak dazu: "Der iPod-Spirit lebt weiter. Wir haben ein unglaubliches Musikerlebnis in alle unsere Produkte integriert, vom iPhone über die Apple Watch bis hin zum Homepod Mini und über Mac, iPad und Apple TV. Und Apple Music bietet branchenführende Klangqualität mit Unterstützung für räumliches Audio – es gibt keinen besseren Weg, Musik zu geniessen, zu entdecken und zu erleben." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Hochrangiger Manager verlässt Apple wegen Anwesenheitspflicht
10. Mai 2022 - Apple verschärft seine strikten Home-Office-Regeln und sorgt damit für Unmut unter den Angestellten. Ein hochrangiger Manager aus der KI-Abteilung hat das Unternehmen gar deswegen verlassen.
Apple soll gegen Wettbewerbsvorschriften der EU verstossen
2. Mai 2022 - Die EU-Kommission scheint zum Schluss gekommen zu sein, dass Apple seiner eigenen Bezahllösung Apple Pay einen Vorteil verschafft und damit gegen die europäischen Wettbewerbsvorschriften verstossen hat. Sollte sich der Verdacht erhärten, könnte Apple zu Strafzahlungen von bis zu 10 Prozent des Jahresumsatzes verdonnert werden.
PC-Markt schrumpft, Apple und Dell legen zu
2. Mai 2022 - Während die Zahl der ausgelieferten PCs im ersten Quartal 2022 gegenüber Vorjahr um 4,3 Prozent gesunken ist, können Apple und Dell um 8 beziehungsweise 1 Prozent zulegen. Marktführer bleibt Lenovo.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER