Amazon präsentiert EC2-Cloud-Instanzen mit Nvidia A100 GPUs

Amazon präsentiert EC2-Cloud-Instanzen mit Nvidia A100 GPUs

(Quelle: Nvidia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. November 2020 - Bei AWS kann man sich neuerdings Cloud-Instanzen einrichten, die dank Nvidia A100 GPUs bis zu drei Mal mehr leisten als die alten P3-Instanzen. Und das für deutlich weniger Geld.
Der Cloud-Anbieter Amazon Web Services (AWS) verkündet die allgemeiner Verfügbarkeit einer neuen Generation von Cloud-Clustern, Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) P4d Instanzen genannt. Diese von Nvidia GPUs befeuerten Server sollen im Vergleich zu bisherigen P3-Instanzen bis zu drei Mal mehr Performance und 250 Prozent GPU-Memory leisten – und das bei 60 Prozent tieferen Kosten. Die Server sind, so AWS, besonders für Aufgaben im Bereich Machine Learning (ML) und High-Performance Computing (HPC) Workloads geeignet.
Die P4d-Systeme beinhalten jeweils acht Nvidia A100 Tensor Core GPUs und 400 Gpbs Bandbreite, was 16 Mal mehr ist, als es die P3-Vorgänger von AWS leisten konnten. Weiter können Kunden sogenannte EC2 Ultraclusters erstellen, die bis auf 4000 A100-GPUs skaliert werden können. Damit erlauben die Cloud-Instanzen bis zu doppelt so viel Skalierung als die Konkurrenz, wie AWS anfügt.

Besonders im Bereich Data Science erhofft sich AWS Traktion für den neuen Service, da deren Machine-Learning-Anwendungen mit immer komplexeren und grösseren Modellen auf mehr Leistung angewiesen seien, so der Cloud-Provider. Mit den neuen EC2-Instanzen sollen die ML-Modelle bis zu drei Mal schneller durchgerechnet werden können. (win)

Weitere Artikel zum Thema

AWS eröffnet 2022 Rechenzentren in der Schweiz
2. November 2020 - In der zweiten Jahreshälfte 2022 soll eine neue Infrastrukturregion von Amazon Web Services ans Netz gehen. Hierzulande wird AWS neue Rechenzentren eröffnen und so seinen Kunden die Datenhaltung in der Schweiz ermöglichen.
Arrow baut Kooperation mit AWS aus
11. September 2020 - Arrow hat die Zusammenarbeit mit Amazon Web Services verstärkt. So hat Arrow AWS in die hauseigene Arrowsphere-Cloud-Plattform integriert und verfügt nun in 19 Ländern über AWS-Zertifizierungen.
Portrait: Roger Brustio - der Entschlossene
24. Juli 2020 - Roger Brustio hat in seinem Berufsleben manch eine mutige Entscheidung getroffen. Dies erzählt der heutige Partner Development Manager – Public Sector Schweiz bei AWS im Portraitgespräch.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER