Virenausbruch drückt auf Absatz im VR/AR-Headset-Markt

Virenausbruch drückt auf Absatz im VR/AR-Headset-Markt

(Quelle: Oculus)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. März 2020 - IDC geht davon aus, dass der Markt für Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Headsets im ersten Halbjahr massiv unter dem Coronoavirus leiden wird. Schon fürs zweite Halbjahr stellen die Analysten aber eine Erholung in Aussicht.
Der Coronavirus-Ausbruch sorgt auch für negative Auswirkungen für den Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Headset-Markt, zumindest in nächster Zeit. So gehen die Marktanalysten von IDC davon aus, dass der Absatz im ersten Quartal um 10,5 Prozent tiefer ausfallen wird als in der Vorjahresperiode und dass der Absatzrückgang im Q2 auf 24,1 Prozent ansteigen wird. Unter der Annahme, dass die Produktion im Sommer wieder Fahrt aufnehmen wird, rechnet IDC damit, dass sich der AR/VR-Headset-Markt in der zweiten Jahreshälfte wieder erholen wird und dass dann annähernd 7,1 Millionen Geräte abgesetzt werden. Sollte sich die Prognose bewahrheiten, würde im zweiten Halbjahr ein beachtlich hohes Wachstum von 23,6 Prozent erzielt werden. Langfristig werden dem Marktbereich nach wie vor exorbitant hohe Zuwachsraten prophezeit. So geht IDC davon aus, dass im Jahr 2024 der Absatz ein Volumen von 76,7 Millionen Einheiten erreichen wird, was dann einer mittleren jährlichen Zuwachsrate von 81,5 Prozent entsprechen würde.

Wie schon in früheren Studien geht IDC nach wie vor davon aus, dass sich der Markt in Richtung Augmented-Reality-Headsets verschieben wird. Diese nehmen aktuell einen Marktanteil von unter 10 Prozent ein, während der Löwenanteil von fast 85 Prozent auf VR-Headsets entfällt. Gemäss der aktuellen Prognose soll der AR-Anteil bis 2024 indessen auf über 53 Prozent ansteigen, während der VR-Anteil auf gut 46 Prozent nachgibt. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

VR/AR-Headset-Absatz steigt um 54 Prozent
1. April 2019 - Im laufenden Jahr sollen einer Studie zufolge 8,9 Millionen Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Headsets verkauft werden. Bis in vier Jahren sollen zwei Drittel der Geräte im Unternehmenseinsatz Verwendung finden.
AR/VR-Markt wächst jährlich um 70 Prozent
7. Dezember 2018 - Der Markt für Augmented- und Virtual-Reality-Technologien boomt. Die Marktforscher von IDC gehen davon aus, dass der Marktbereich 2018 ein Volumen von gut 12 Milliarden Dollar erreicht und bis 2022 jährlich um 70 Prozent zulegen wird.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER