Der Menschenfreund: Michael Gubelmann, Country Manager Switzerland, Citrix

Der Menschenfreund: Michael Gubelmann, Country Manager Switzerland, Citrix

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2021/04 – Seite 2
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

Firmen auf- und umbauen

Durch seine Tätigkeit bei Microsoft kam Gubelmann auch in Kontakt mit Citrix und wurde vom Unternehmen schliesslich angefragt, ob er Lust habe, Citrix in der Schweiz noch bekannter zu machen. Gubelmann wollte und so ist er seit Januar 2020 als Country Manager Switzerland bei Citrix tätig. «Citrix Schweiz brauchte eine andere Kultur, hatte das Unternehmen in Vergangenheit doch eine relativ hohe Fluktuation. Das war auch der Punkt, der mich gereizt hat: Wie baut man eine Firma in einem Land so um, dass die Mitarbeiter glücklich sind, und verankert eine entsprechende Kultur?» Microsoft sei so gut aufgestellt, dass man nur wenig beeinflussen konnte, während sich Citrix diesbezüglich eher wie ein Start-up anfühle.

Für seine weiteren Karriereweg hat der 49-Jährige keine konkreten Pläne. «Ich möchte einfach an einem Ort sein, wo ich etwas bewegen kann, wo ich Leidenschaft und Freude habe.» Zudem reizt ihn die Selbständigkeit. Gubelmann hat nebst Citrix zwei Firmen, bei welchen er als Investor, Berater und Verwaltungsrat fungiert. «Gerne würde ich irgendwann in einer der beiden Firmen auch wirklich tätig sein.»

Die beiden Unternehmen operieren im Bereich Athletik und Ernährung sowie Nahrungsergänzung – «beides Bereiche, die mich nicht zwingend stark interessieren.» Ehemalige Mitarbeiter seien auf ihn zugekommen und hätten ihn von der Geschäftsidee überzeugt. «Da steckt viel Leidenschaft dahinter. Und ich freue mich, wenn mich ehemalige Mitarbeiter um Hilfe beim Vertrieb bitten oder wenn sie jemanden brauchen, der Struktur in das Ganze reinbringt.» Für eine weitere Selbständigkeit hat Gubelmann viele Ideen – abseits von der IT. «Ich sehe zum Beispiel bei Hunde- und Katzenfutter riesiges Potenzial. Das ist ein grosser Markt, wo man mit selbst entwickeltem Futter mit klaren Inhaltsstoffen sicher punkten könnte.» So oder so: «Mein Ding ist es, etwas aufzubauen oder umzubauen, damit es funktioniert oder wieder funktioniert. Was braucht es, um von Null aus erfolgreich zu sein? Das finde ich spannend.»

Golf als Ausgleich

Mit den zwei Start-ups und der Arbeit bei Citrix ist Gubelmann gut ausgelastet. Seine eher spärliche Freizeit verbringt der verheiratete Familienvater am liebsten auf dem Golfplatz. «Mich fasziniert die Ruhe, zudem kann ich hier Bewegung mit Spiel verbinden.» Daneben geniesst er gerne gutes Essen und ein schönes Glas Wein – «ich bin ein grosser Bordeaux-Fan» – mit guten Freunden. Zudem wird er, sobald man coronabedingt wieder darf, einmal pro Woche Fussball spielen. «Ich spiele zwar gerne Fussball, schaue aber lieber Eishockey. Ich mag es nicht beim Fussball schauen, wenn sich die Spieler am Boden wälzen. Beim Eishockey weiss man: Wenn einer am Boden liegt, dann ist nicht mehr gut.»

Gubelmanns grösster Wunsch für die Zukunft ist, gesund zu sein. «Und ich möchte irgendwann mal drei Monate auf Mallorca am Meer verbringen.» Mallorca sei für ihn wie heimkommen, verbringe er doch jedes Jahr seine Ferien dort. «Meine Kinder würden jetzt sagen ‹Papi ist bünzlig›, aber ich fühle mich da wohl. Ich bin nicht sehr abenteuerlustig und risikofreudig.»

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER