Der Vertriebler: Jörg Säurich, Lenovo Schweiz

Der Vertriebler: Jörg Säurich, Lenovo Schweiz

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2018/06 – Seite 2
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

La dolce Vita

Erholung von seinem Berufsalltag findet Jörg Säurich in seiner Ferienwohnung in Italien. Wann immer möglich, verbringt er seine Wochenenden dort am Lago di Lugano auf der italienischen ­Seite. Diese Gegend hat es ihm angetan: "Wenn ich durch den Gotthard fahre und auf der anderen Seite wieder rauskomme, habe ich das Gefühl, dass ich in einer anderen Welt bin. Das mediter­rane Lebensgefühl gefällt mir, ebenso wie die verschiedenen Seen, die tollen Landschaften sowie die alte Architektur in den Ortschaften." Nach seiner Pensionierung soll es dann auch nicht zurück nach Deutschland gehen – "nach aktuell 19 Jahren in der Schweiz ist mein Lebensmittelpunkt eindeutig hier" –, sondern ins Tessin. "Ich spreche allerdings noch kein Italienisch, möchte dies aber noch lernen."

Als stark visueller Mensch, wie er sich selbst bezeichnet, ist die Fotografie ebenfalls eine Leidenschaft des 48-Jährigen. Wildtiere sind hier sein Steckenpferd – "vor allem in Afrika". Dabei hat es ihm Namibia besonders angetan. "Hier findet man eine wunderschöne Landschaft mit sehr speziellem Licht sowie viele Wildtiere". Wunsch­reiseziele, gerade in Kombination mit der Fotografie, auf Jörg Säurichs Liste sind Madagaskar und Neuseeland – "auch hier stelle ich mir die Landschaft- und Tier-Kombination sehr schön vor". Aber auch diverse Städte, wie etwa New York – "da war ich noch nie" – möchte er gerne noch besuchen.
Geerbt hat er seine Passion für die Fotografie von seinem Vater. Als sich dieser Anfang der 80er-Jahre eine neue Kamera kaufte, bekam Jörg Säurich dessen alte geschenkt. "Zum Beruf machen wollte ich die Fotografie aber nie, denn ich fürchte, dass ich mir dann die Freude an diesem Thema verderbe." Finden seine Motive allerdings Anklang – die Basler Kantonalbank etwa hat sein Weihnachtsfoto von Zürich für ihre Weihnachtskarten für die Zürcher Kunden verwendet –, macht ihn das durchaus stolz.

Ebenfalls von der Familie mitbekommen hat er seine Begeisterung für Autos. "Meine ­Cousins, mein Bruder und mein Vater: Alle hatten immer mit Autos zu tun. Auch ich hatte bereits einen Lehrvertrag als Automechaniker, habe mich dann aber für eine Ausbildung zum Feingeräte-Elektro­niker entschieden." Ganz losgelassen hat Jörg Säurich das Thema Auto aber nie: "Heute bin ich ein Autoliebhaber. Aber ich bastle nicht rum, ich fahre lieber. Mein Lieblingsauto ist ein Porsche 911. Und ich träume von einem 911 Oldtimer."

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER