Die Distributoren des Jahres 2013

Die Distributoren des Jahres 2013

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2013/11 – Seite 2
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

Durchgehend bessere Noten bis auf eine Ausnahme


Die erfreuliche, eingangs bereits angetönte Nachricht ist: Die Distributoren haben sich auch in diesem Jahr praktisch durchgehend verbessert. Konnte beispielsweise im vergangenen Jahr keine Distributoren-Klasse einen Notenschnitt von 5,0 beim Kriterium «Verkauf & Marketing» erzielen, schaffen diese Hürde in diesem Jahr sowohl die Spezialisten und Herstellervertretungen (Durchschnittsnote 5,1) als auch die Broadliner und die Komponenten- und Peripherie-Distributoren (Durchschnittsnote jeweils 5,0). Beim Kriterium «Logistik» erreichen sowohl die Broadliner wie auch die Spezialisten und Herstellervertretungen und die Komponenten- und Peripherie-Distributoren jeweils eine Durchschnittsnote von 5,2. Die Komponenten- und Peripherie-Distributoren steigern sich damit gegenüber Vorjahr um 0,1, die beiden anderen Klassen gar um 0,2 Notenpunkte.
Beim Kriterium «Preise» kann sich jede Klasse gegenüber Vorjahr um durchschnittlich 0,1 Notenpunkte steigern, und beim Kriterium «Service & Support» legen in diesem Jahr vor allem die Spezialisten und Herstellervertreter mit der Note 5,2 und einem Plus von 0,3 Punkten kräftig zu. Um 0,2 Notenpunkte verbessert haben sich bei diesem Kriterium derweil die Komponenten- und Peripherie-Distis (Note 5,1), während die Broadliner in diesem Jahr auf den Schnitt 4,8 kommen (2012: 4,7) und die VADs bei der Note 5 aus dem Vorjahr verharren.
Eine positive Entwicklung zeigt sich schliesslich beim Kriterium «Online-Bestellsystem» bei den VADs, wo Bestellsysteme oft eine eher geringe Bedeutung haben. Nichtsdestotrotz konnte der VAD-Schnitt, der vor Jahresfrist noch bei 4,2 lag, in diesem Jahr um satte 0,3 Punkte auf eine 4,5 gesteigert werden. Im Gegensatz dazu hat sich die Note der Komponenten- und Peripherie-Distis bei diesem Kriterium von 4,7 im letzten Jahr auf die Note 4,6 verschlechtert – die einzige Verschlechterung einer Note beim Disti Award 2013.

Spezialisten und Herstellervertretungen knacken die 5,0-Grenze

Den höchsten Schnitt aller Klassen erreichen in diesem Jahr die Spezialisten und Herstellervertretungen, die mit einer Durchschnittsnote von 5,01 bewertet wurden. Dies ist gleich aus zwei Gründen erwähnenswert. Zum einen lösen sie damit die Komponenten- und Peripherie-Distributoren ab, die letztes Jahr noch den höchsten Schnitt (4,87) aller Klassen erzielt haben. Und zum anderen kommt mit der Note 5,01 zum ersten Mal seit Einführung des Notensystems von 1 bis 6 im Jahr 2011 eine Klasse auf eine Durchschnittsnote, die über der magischen Grenze 5,0 liegt – wenn auch nur ganz knapp.
Die Komponenten- und Peripherie-Distributoren erreichen in diesem Jahr einen Notenschnitt von 4,98, die Broadliner schaffen eine 4,89 und die VADs erzielen den Schnitt von 4,83.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER