RedIT-Standort geht an Bechtle

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2011/04 – Seite 2
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

Auf gutem Weg

RedIT sorgte im März 2010 für Schlagzeilen, als das Zuger Systemhaus seinen Zentralisierungsversuch aus den Jahren 2008/2009 für gescheitert erklärte und sein operatives Geschäft in die zwei juristischen Einheiten RedIT Services und RedIT Dynamics gliederte. Diese Umstrukturierung habe man gemäss den Zielen umsetzen können, resümiert Kleeb nun ein Jahr danach: «Beide operativen Gesellschaften konnten das Jahr 2010 positiv abschliessen.»
Die beiden autonomen Bereiche laufen gut und insbesondere bei den Hosted/Managed Services sei die Nachfrage gross. Auch die angestrebte Kostenreduktion von jährlich vier Millionen Franken habe man nicht nur erreicht, sondern vielmehr übertroffen. Für 2011 gelte es nun, auf der geschaffenen, guten Basis weiterzu­machen. Kleeb bilanziert abschliessend: «Die Restrukturierung 2010 war der richtige und einzige Weg.» (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER