Nokia kauft Fenix Group

Nokia kauft Fenix Group

Nokia investiert in den Bereich Militärkommunikation und kauft zu diesem Zweck die amerikanische Fenix Group von Enlightenment Capital.
14. Dezember 2023

     

Nokia gibt die Übernahme der amerikanischen Fenix Group bekannt, die bisher im Portfolio der privaten Investmentfirma Enlightenment Capital war. Mit dem Zukauf will man beim finnischen Hersteller die Sparte für Militärkommunikation stärken, wie Tommi Uitto, President of Mobile Networks bei Nokia, zu Protokoll gibt. "Wir freuen uns darauf eine stabilere Welt mit zuverlässigen und sicheren High-Peformance-Kommunikationslösungen zu schaffen", wie er ergänzt. Dank der Akquisition könne man seinen Defense-Kunden fortan eine umfassender Kommunikations-Suite bieten, so Nokia.


Die Lösungen der Fenix Group, darunter etwa die Banshee-Produktfamilie, bieten laut Mitteilung Datenübertragungen in hoher Geschwindigkeit und tiefer Latenz und unterstützt zahlreiche Nutzer und Geräte gleichzeitig. Dies soll eben insbesondere für den militärischen Einsatz eine Vielzahl von Einsatzszenarien ermöglichen. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Nokia streicht nach Umsatz- und Gewinneinbruch bis zu 14'000 Stellen

20. Oktober 2023 - Nokias Geschäfte straucheln, vor allem der Mobilfunkbereich war zuletzt deutlich rückläufig. Jetzt reagiert der Telekommunikationsausrüster und kündigt den Abbau von bis zu 14'000 Arbeitsplätzen bis 2026 an.

Nokia mit starken Zahlen

26. Januar 2023 - Nokia kann für das Jahr 2022 steigende Umsatz- und Gewinnzahlen vorweisen. Dies wirkt sich positiv auf die Aktie und die Aktionäre aus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER