Microsoft Channel Mood Barometer

9. Dezember 2023

     

Das anonyme IAMCP-Mood-Barometer zeigt die aktuelle Stimmung der Schweizer Microsoft-Partner in Bezug auf Produkte, Marketing, Zusammenarbeit und mehr. Dies geschieht in Form von Ergebnissen aus konkreten Multiple-Choice-Fragen oder als Einordnung des IAMCP-Vorstands auf offene Fragen an die Community.

Einzelne Punkte können zur Verbesserung oder Stellungnahme auch an Microsoft Schweiz weitergeleitet werden. Weiter publiziert der IAMCP an dieser Stelle allfällige Reaktionen oder Antworten vonseiten Microsoft, falls diese für die Partnerlandschaft relevant oder spannend sind.

Zusammenfassung und Kommentar des IAMCP-Vorstands zu Partner-Statements

Frage 1: Gibt es aktuelle Ereignisse oder Veränderungen bei Microsoft, die Ihre ­Zufriedenheit positiv oder negativ beeinflusst haben?
Wir stellen fest, dass viele Mitglieder an fehlenden Ressourcen und Know-how bei Microsoft in den verschiedensten Bereichen leiden. Speziell wird da auch immer wieder der Support erwähnt. Positiv wird die Innovationskraft gesehen, negativ aber, dass für die Partner da oft nicht viel übrigbleibt. Ebenso wird auch das zu schnelle Tempo immer wieder bemängelt. Das Partnerprogramm und die Einstiegshürden bei neuen Workloads sind ebenfalls ein wichtiges Thema. Damit einhergehend ist natürlich auch das Thema der eigenen Lizenzen zu sehen.


Frage 2: Haben Sie sonstige Anmerkungen oder Vorschläge, wie Microsoft die Partnerschaft verbessern könnte?
Die Antworten der Partner zeigen einen klaren Trend zum Thema Zusammenarbeit von Microsoft mit kleineren Partnern. Hier wünschen sich viele einen Ansprechpartner bei Microsoft und mehr Visibilität.


Kommentar des Vorstands: Der IAMCP wird diese Antworten und auch weitere wertvolle Inputs der Mitglieder mit Microsoft teilen. Wir sind überzeugt, dass hier viel ­Potenzial für die Zusammenarbeit und schlussendlich den gemeinsamen Markterfolg ­vorhanden ist.

Es zeigt sich aber einmal mehr: Mit «One Fits All»-Programmen und -Incentives sind die Schweizer Partner nicht nur erfolgreich unterwegs. Dazu fehlt das Verständnis zwischen den sehr erfolgreichen Geschäftszahlen von Microsoft und dem Druck, überall Ressourcen und Leistungen abzubauen. Die Partner haben das konkrete Gefühl, dies passiere auf ihrem Buckel.


Wir hoffen, bis zur nächsten Ausgabe von «Swiss IT Reseller» dazu konkrete Rückmeldungen von Microsoft Schweiz zu erhalten und diese wiedergeben zu können.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER