Intel plant für Magdeburger Chipfabriken positive Wasserbilanz
Quelle: Depositphotos

Intel plant für Magdeburger Chipfabriken positive Wasserbilanz

Intel begegnet Anwohnerbedenken und kündigt an, seine Chipfabriken in Magdeburg nicht nur wasserneutral, sondern diese gar -positiv zu planen. Das klappt nur über Ausgleichsprojekte.
2. August 2023

     

Intel will die zwei in Magdeburg geplanten riesigen Chipfabriken besonders nachhaltig und umweltschonend konzipieren. Mit dieser Ankündigung kommt der Konzern nicht zuletzt etwaigen Bedenken von Anwohnern der Megaprojekte zuvor. Eine warnendes Beispiel: Der Bau von Teslas "Gigafactory" in der Brandenburger Grünheide hatte für massive Kritik aufgrund des hohen Wasserbedarfs vor dem Hintergrund von Trockenheit und Wasserknappheit in der Region gesorgt. Intel baut hingegen vor und plant nicht nur eine wasserneutrale, sondern gar eine wasserpositive Fabrik, wie Nachhaltigkeitschef Todd Brady in einem Interview mit dem Spiegel erklärte.


Konkret wolle Intel für jeden Liter Wasser, den das Unternehmen aus Flüssen, Seen oder dem Grundwasser entnehme, mindestens einen Liter zurückgeben, so Brady. Das soll einerseits über Wasseraufbereitungsanlagen funktionieren. Da diese aber nur das bereits zugeführte Wasser reinigen können, setzt Intel andererseits auf Ausgleichsprojekte wie beispielsweise den Bau von Brunnen. Vergleichbare Konzepte in den USA liegen aber nicht direkt im Umkreis der Werke, sondern teils in anderen Bundesstaaten. Entscheidend sei laut Brady, dass es sich um die gleiche Wasserscheide handle, die man letztlich über die Projekte entlaste.

Die Produktion in der Intel-Chipfabrik wird 2027 starten, ab 2030 soll sie dann wasserpositiv arbeiten. Dabei könne der Konzern auf die Erfahrungen aus vielen anderen Bauprojekten zurückgreifen. Denn ein Grossteil der Themen sei rund um den Globus gleich, so Brady. Magdeburger Ausnahme: Auf dem Gelände wohnen schützenswerte Hamster. Das Problem kannte der Manager bisher noch nicht. (sta)



Weitere Artikel zum Thema

Erste Chip-Fabrik in Deutschland: Weitere Forderungen von Intel

22. Juni 2023 - Unlängst wurde bekannt, dass Intel deutlich mehr Unterstützung von der deutschen Bundesregierung für die Chip-Fabrik in Magdeburg bekommt als eigentlich angedacht. Nun folgen Forderungen und Verhandlungen zu den Strompreisen.

Intel baut Chipfabriken in Magdeburg und Israel

20. Juni 2023 - Intel plant, Milliarden in neue Chipfabriken zu investieren. Neben einem neuen Werk in Israel sind auch zwei Fabriken in Magdeburg (Bild) geplant, die mit 10 Milliarden Euro subventioniert werden.

Intel verkauft Mobileye-Aktien

6. Juni 2023 - Mit dem Verkauf von 35 Millionen Mobileye-Aktien will Intel an 1,5 Milliarden Dollar kommen und dieses Geld in neue Anlagen und verbesserte Fertigungstechnologien investieren.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER