TSMC-Pläne für Chipfabrik in Dresden vor Problemen
Quelle: Depositphotos

TSMC-Pläne für Chipfabrik in Dresden vor Problemen

Beim geplanten Bau einer Halbleiter-Fertigung in Dresden sieht sich das Management vor Problemen mit den Lieferketten wie auch mit der Fachkräftesituation.
6. Juni 2023

     

Der taiwanesische Halbleiter-Hersteller TSMC informierte im Januar über Pläne, wonach man im ostdeutschen Dresden eine Chip-Produktionsanlage bauen will ("Swiss IT Reseller" berichtete). Das Vorhaben steht jetzt aber aus mehreren Gründen vor Problemen, wie die deutsche "Handelszeitung" meldet. Wie der Verwaltungsratsvorsitzende Mark Liu an einer Gesellschafterversammlung anmerkte, sollen sich die Verhandlungen mit der deutschen Seite hinziehen und es sei unklar, in welchem Mass TSMC von der staatlichen Förderung der Deutschen profitieren könne. Man hoffe, dass daran keine Bedingungen geknüpft werden, so Liu.



Weiter zeigte man sich bei TSMC besorgt hinsichtlich der Lieferketten in Deutschland als auch der Verfügbarkeit von Fachkräften. "Bezüglich dieser zwei Fragen gibt es tatsächlich Lücken", erklärte Liu. Vorgeschlagen wurde, deutsche Studenten nach Taiwan zu entsenden, um sie dort in den betreffenden Feldern auszubilden. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

TSMC geht weiterhin von schwacher Nachfrage aus

21. April 2023 - Der Chip-Auftragsfertiger TSMC rechnet weiterhin damit, dass die Nachfrage abnimmt, jedoch weniger stark als im Vorquartal. Das Unternehmen erwartet zehn Prozent weniger Umsatz als im Q1.

TSMC will in Dresden Chips fertigen

17. Januar 2023 - Der taiwanesische Chipriese TSMC scheint höchst interessiert am Bau einer Chipfabrik in Dresden zu sein, die primär Halbleiter für die Automotive-Branche herstellen soll.

TSMC baut zweite Chipfabrik in den USA

8. Dezember 2022 - TSMC investiert 40 Milliarden Dollar in die Chipfertigung sowie den Bau einer zweiten Fabrik in den USA. Letztere fördern mit Geldern die lokale Wirtschaft.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER