Markt für Wearable Bands lässt im vierten Quartal 2022 nach
Quelle: Canalys

Markt für Wearable Bands lässt im vierten Quartal 2022 nach

Die Stückzahlen von Fitnessarmbändern, Smartwatches & Co. sahen im Weihnachtsquartal 2022 nicht gerade erfreulich aus. Übers ganze Jahr jedoch gab es bei Smartwatches ein leichtes und bei einfacheren Uhren ein deutliches Plus, während Fitnessarmbänder insgesamt stark nachliessen.
14. März 2023

     

Die Marktforscher von Canalys stellen ein deutlich sinkendes Interesse für Fitnessarmbänder, Digitaluhren mit Zusatzfunktionen und eigentliche Smartwachtes (gesamthaft Wearable Bands genannt) fest. Im vierten Quartal 2022 sank der Absatz von solchen Wearables im Vergleich zum Vorjahresquartal um 18 Prozent auf 50 Millionen Einheiten. Auch die Einzelkategorie Smartwatches zeigte um 17 Prozent niedrigere Stückzahlen. Es handle sich um den ersten zweistelligen Rückgang in einem vierten Quartal, hält Canalys fest.

Innerhalb des Gesamtsegments sind interessante Verschiebungen festzustellen: Machten Fitnessarmbänder (bei Canalys "Basic Bands" genannt) zum Beispiel im dritten Quartal 2020 noch 50 Prozent der abgesetzten Stückzahlen aus, sank dieser Anteil seither fast kontinuierlich auf 18 Prozent im Q4 2022. Der Anteil der Smartwatches fluktuierte dagegen im gleichen Zeitraum zwischen 35 Prozent im dritten Quartal 2021 und 47 Prozent im Weihnachtsquartal 2022.


Betrachtet man die Hersteller, kam nicht einmal Apple mit einem Rückgang von 17 Prozent ungeschoren davon, bleibt aber Nummer 1 auf dem Wearable-Bands-Markt. Bei Google liess der Fitbit-Absatz um 25 Prozent nach, was dennoch einen Aufstieg auf den zweiten Platz möglich machte – bedingt durch den Launch der Pixel Watch. Xiaomi, Huawei und Samsung mussten allesamt gravierende Absatzverluste hinnehmen, wobei der Absatz von Samsung im Q4 2022 gar um 35 Prozent nachgab und das Unternehmen auf den fünften Rang abrutschte. Trotz des Minus im vierten Quartal konnten Apple, Samsung und Huawei auf das ganze Jahr gerechnet im Wearable-Bands-Markt dennoch leicht wachsen, sodass der Smartwatch-Absatz 2022 doch immerhin um 3 Prozent stieg. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Tablet-Markt im Q4 2022 mit leichtem Absatzwachstum

7. Februar 2023 - Während der Gesamtabsatz an PCs und Tablets im vierten Quartal 2022 gegenüber dem Vorjahr um 21 Prozent nachliess, blieben die Tablet-Stückzahlen anders als in den drei vorangegangenen Quartalen mit einem minimen Plus auf Vorjahresniveau.

Apple und Samsung gewinnen Anteile in rückläufigem Smartphone-Markt

18. Januar 2023 - Samsung hat 2022 seine Spitzenposition im weltweiten Smartphone-Markt behauptet und konnte wie Apple seine Anteile in einem insgesamt schrumpfenden Markt sogar vergrössern. Insbesondere das vierte Quartal war für die Hersteller schwierig.

Cybersecurity-Markt wächst um 16 Prozent

20. Dezember 2022 - Das schwierige wirtschaftliche Umfeld scheint dem Markt für Cybersicherheit nicht zu schaden. Gegenüber Vorjahr konnte der Markt um 15,9 Prozent zulegen, auch weil abonnementbasierte Geschäftsmodelle zunehmen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER