Apple steigert Umsatz um 8 Prozent

Apple steigert Umsatz um 8 Prozent

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Oktober 2022 - Im jüngsten Quartal konnte Apple den Umsatz um 8 Prozent auf über 90 Milliarden Dollar steigern. Der Erfolg ist hauptsächlich dem starken iPhone-Geschäft wie auch Rekordeinnahmen bei den Mac-Verkäufen zuzuschreiben.
Apple hat das jüngste Quartal trotz schwierigem Umfeld mit einem Glanzresultat beendet. Der Umsatz belief sich im per Ende September abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal auf 90,1 Milliarden Dollar, womit das Vorjahresresultat um 8 Prozent übertroffen wurde. Der Löwenanteil entfiel einmal mehr auf das iPhone-Geschäft, wo die Einnahmen mit 42,6 Milliarden Dollar fast 10 Prozent höher ausfielen als in der Vorjahresperiode. Bei den Mac-Verkäufen konnte mit 11,5 Milliarden Dollar sogar ein Allzeit-Umsatzrekord eingefahren werden, dies obwohl der PC-Markt weltweit rückläufige Verkäufe verzeichnet. Derweil gingen die iPad-Umsätze innert Jahresfrist von 8,3 auf 7,2 Milliarden Dollar zurück.

Unter dem Strich erzielte Apple im Berichtsquartal einen Nettogewinn von 20,7 Milliarden Dollar oder 1,29 Dollar pro Aktie, womit das Vorjahresresultat von 20,6 Milliarden Dollar nur marginal übertroffen wurde. Nichtdestotrotz vermochte Apple mit dem Ergebnis den Markterwartungen zu entsprechen. Die von Factset befragten Analysten gingen im Schnitt von leicht tieferen Einnahmen in Höhe von 88,7 Milliarden Dollar aus und rechneten mit einem Gewinn von 1,27 Dollar für eine Apple-Aktie. Einzig bei den iPhone-Umsätze haben sich die Marktbeobachter mehr erhofft. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER