Vmware-Übernahme von Broadcom stiftet intern Unruhe

Vmware-Übernahme von Broadcom stiftet intern Unruhe

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. September 2022 - Der Chip-Hersteller Broadcom möchte Vmware für 61 Milliarden Doller übernehmen, um sein Geschäft in die Cloud zu transferieren. Der Deal ist noch nicht über die Bühne gegangen, dennoch wirft er bei den Mitarbeitenden von Vmware hohe Wellen.
Die im Mai verkündete Übernahme von Vmware durch Broadcom ("Swiss IT Reseller" berichtete) könnte Broadcoms Vorstoss in die Softwarebranche und Vmwares Bemühungen um eine Vergrösserung des Unternehmens unterstützen, stösst bei der Vmware-Belegschaft jedoch auf Widerstand. Dass Hock Tan, CEO von Broadcom, angedeutet hat, dass er die Remote-Arbeit unternehmensweit beenden will, erhöht die Unsicherheit bei der Belegschaft zusätzlich. Auch bei den Kunden macht sich die Spannung bemerkbar, denn einige kleinere Kunden befürchten, dass sie auf der Strecke bleiben. Dies berichtet "Businessinsider".

Der Plan von Broadcom, Vmware zu kaufen, schien gemäss Analysten von Anfang an weit hergeholt. Es existieren kaum Überschneidungen zwischen den beiden Unternehmen und mit dem enormen Preisschild von 61 Milliarden US-Dollar würde die Übernahme zu den teuersten gehören, die je in der Technologiebranche getätigt wurden. Während die Unternehmen versuchen, ihre Anstrengungen zu bündeln, riskieren sie den Verlust von Spitzenkräften, da bestimmte Verwaltungsaufgaben in den Abteilungen für IT, Finanzen, Recht, Personalwesen und Facility doppelt vorhanden wären.

Des Weiteren steht die Sorge im Raum, dass Innovationen unter dem Chip-Giganten erstickt werden und dass Top-Talente das Unternehmen verlassen werden. Erste Führungskräfte sind Vmware nämlich bereits abgesprungen. Dies auch, weil Personalvermittler sich die Unsicherheit zunutze machen und versuchen, Personal gezielt für die Konkurrenz abzuwerben. (adk)

Weitere Artikel zum Thema

Vmware mit soliden Quartalszahlen
26. August 2022 - Vmware konnte die Einnahmen im jüngsten Quartal um 6 Prozent auf gut 3,3 Milliarden Dollar steigern. Damit erfüllt der Virtualisierungsspezialist die Markterwartungen problemlos.
61 Milliarden Dollar: Broadcom kauft Vmware
27. Mai 2022 - Broadcom übernimmt für 61 Milliarden Dollar VMware und verdoppelt damit seinen Software-Umsatz auf einen Schlag. Die Akquisition soll bis spätestens Anfang 2023 abgeschlossen werden.
Google Cloud und Vmware erweitern globale Partnerschaft
17. März 2022 - Mit einer Erweiterung ihrer Partnerschaft, die auf globaler Ebene besteht, wollen Google und Vmware eigenen Angaben zufolge Unternehmen bei der Beschleunigung ihrer App-Modernisierung und Cloud-Transformation helfen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER